21.10.2016, 10:25 Uhr

Kindersitze checken lassen kann Leben retten

(Foto: ÖAMTC)
Autokindersitze können Leben retten – deshalb gibt es auch die gesetzliche Verpflichtung, Kinder bis zum Ende des 14. Lebensjahres oder wenn sie kleiner als 1,50 m sind, in einem Kindersitz zu transportieren.

Nach Schätzungen des ÖAMTC weist aber jeder 3. Kindersitz Mängel auf, die für den Laien gar nicht erkennbar sind. Auch das Alter der Kindersitze kann zum Problem werden – oft werden solche Sitze im Internet oder auf Tauschbörsen erworben, die Vorgeschichte ist dem Käufer unbekannt.

Dass Kindersitze quasi ein „Ablaufdatum“ haben und der aktuellen ECE-Norm ECE 44/03 oder 04 entsprechen müssen (Prüfplakette kontrollieren) wird häufig übersehen.

Wer sich nicht daran hält riskiert nicht nur die Sicherheit seines Kindes sondern sogar eine Strafe (der Rahmen reicht bis zu € 5.000,- - auch für den privaten Handel)

ÖAMTC Salzburg bietet allen Familien eine kostenlose Kindersitz-Überprüfung

das ganze Jahr.

Der Check dauert rund 20 Minuten und wird an jedem ÖAMTC-Stützpunkt in Salzburg durchgeführt. (Hinweis: Samstag meiden und eher Wochentage wählen, Bedienungsanleitung mitnehmen, falls Sie diese noch haben).

Infos zum Kindersitztest: HIER

Alles über Kindersicherheit im Auto: HIER

Ein Service von Forum Familie Tennengau- Elternservice des Landes Salzburg - Tel. 0664 85 65 527
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.