Tramitz las aus Kinderbuch

Christian Tramitz bei der Lesung aus Bakabu
4Bilder
  • Christian Tramitz bei der Lesung aus Bakabu
  • Foto: Hans Eder
  • hochgeladen von Karin Zeiler

TULLN (pa). Weihnachtszeit ist Erzählzeit: Der deutsch-österreichische Schauspieler Christian Tramitz („Der Schuh des Manitu“, „Hubert & Staller“) las am Mittwoch im Tullner Danubium aus dem beliebten Kinderbuch „Bakabu und der Goldene Notenschlüssel“ von Ferdinand Auhser. Die spannende Fantasie-Geschichte zur österreichweit erfolgreichen Kinderlieder-Buchreihe „Hör zu, Bakabu“ zog Klein und Groß in ihren Bann. Auch bekannte Persönlichkeiten, u. a. Kristina Sprenger, Landesrätin Barbara Schwarz, Arthur Lauber und Fritz Aumayr genossen die Darbietung und ließen sich von dem sympathischen kleinen Ohrwurm bezaubern.

Notenschlüssel wird Türöffner

In der spannenden und zugleich lehrreichen Geschichte des Ohrwurms Bakabu wird der Notenschlüssel zum Türöffner in eine bunte und fantasiereiche Welt, die Auge und Ohr gleichermaßen anspricht. Dem Tullner Autor Ferdinand Auhser ist damit ein wunderbares Werk gelungen, das Kinder und Eltern begeistert. „Das ist eines der wenigen Kinderbücher, die mich sofort fasziniert haben. Die Figuren, Musikuntermalung und Bilder sind einfach großartig“ – so Christian Tramitz über das Buch.

Tullner Ohrwurm auf Entdeckungsreise

Im Singeland – weit von unserer Erde entfernt – ist die Musik zu Hause und dort muss sich der kleine, blaue Ohrwurm Bakabu auf die Suche nach dem verlorengegangenen Goldenen Notenschlüssel machen, um das Singefest eröffnen und das Lied hören zu können, das eigens für ihn komponiert wurde. Bei Ferdinand Auhsers liebevoller Erzählung tauchen Leser und Zuhörer spielerisch in die Welt der Musik ein, lernen unterschiedliche Instrumente kennen und begeben sich mit dem freundlichen kleinen Wurm auf eine abenteuerliche Reise. Der kleine Held wurde bereits durch die Lieder-Alben „Hör zu, Bakabu“ bekannt, die in den meisten österreichischen Kindergärten für Sprachfrühförderung und musikalische Früherziehung eingesetzt werden. Im Kinderbuch „Bakabu und der Goldene Notenschlüssel“ stehen nun die unterhaltsame Erzählung und die liebevollen Illustrationen rund um die Musik im Mittelpunkt. Autor Ferdinand Auhser, Illustratorin Cecile M. Lederer und Komponist Manfred Schweng lassen eine bildhafte und klangliche Märchenlandschaft entstehen.

Eine prominente Stimme für einen Kinderhelden

Der bekannte Schauspieler und Synchronsprecher Christian Tramitz lieh bereits im Hörbuch dem Ohrwurm Bakabu und dessen Freunden seine Stimme und erheiterte gestern mit Witz und Charme das Tullner Publikum. Zahlreiche Kinder, deren Eltern und prominente Gäste wohnten der Lesung bei und erfreuten sich an der rundum gelungenen Vorstellung. „Ich freue mich riesig über die tolle Zusammenarbeit mit Christian. Seine Stimme erweckt meine Geschichte zum Leben und bietet den Kindern ein spannendes Abenteuer und Hörerlebnis“, betonte Ferdinand Auhser. Doch nicht nur die Kinderschar ließ sich gestern Abend gerne in die Märchenwelt des kleinen blauen Ohrwurms Bakabu entführen, ganz verzaubert waren auch die anwesenden Prominenten aus dem Bereich Film und Theater, Kabarett und Musik: Die Moderatorin des Abends, Kristina Sprenger, lauschte hingebungsvoll, ebenso wie der Mitinitiator des Bakabu-Projektes und Komponist des legendären Kaisermühlenblues, Arthur Lauber, sowie Fritz Aumayr, Impresario des Stadtsaals Wien.

Gesehen wurden:

Christian Tramitz
Ferdinand Auhser
Kristina Sprenger
Arthur Lauber
Fritz Aumayr
Manfred Schweng
Landesrätin Barbara Schwarz
Bürgermeister Peter Eisenschenk
Cecile M. Lederer
u. a.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen