Talenteförderung
Wissenschaft, Forschung und Bildung und Musik & Kunst Schulen Management ziehen künftig an einem Strang

NÖ Talenteschmiede Referierenden-Treffen 1: Kabarettist Stefan Haider, Talenteschmiede Hernstein-Betreuer Johannes Leitner, Talenteschmiede Ybbsitz-Betreuer Leo Lugmayr, Musik & Kunst Schulen Management NÖ-Geschäftsführerin Michaela Hahn, Talenteschmiede-Mitgründer Martin Peter, NÖ Forschungs- und Bildungsges.m.b.H.-Geschäftsführerin Barbara Schwarz, Moderatorin Birgit Perl, Kultur.Region.Niederösterreich-Geschäftsführer Martin Lammerhuber, Franziska Kirchweger von der Abteilung Wissenschaft und Forschung, Claudia Dorninger Lehner von den Talenteschmieden Mödling und Klosterneuburg sowie Erwin Mandl, stellvertretender Leiter der Abteilung Wissenschaft und Forschung im Land NÖ (v.l.n.r.).
2Bilder
  • NÖ Talenteschmiede Referierenden-Treffen 1: Kabarettist Stefan Haider, Talenteschmiede Hernstein-Betreuer Johannes Leitner, Talenteschmiede Ybbsitz-Betreuer Leo Lugmayr, Musik & Kunst Schulen Management NÖ-Geschäftsführerin Michaela Hahn, Talenteschmiede-Mitgründer Martin Peter, NÖ Forschungs- und Bildungsges.m.b.H.-Geschäftsführerin Barbara Schwarz, Moderatorin Birgit Perl, Kultur.Region.Niederösterreich-Geschäftsführer Martin Lammerhuber, Franziska Kirchweger von der Abteilung Wissenschaft und Forschung, Claudia Dorninger Lehner von den Talenteschmieden Mödling und Klosterneuburg sowie Erwin Mandl, stellvertretender Leiter der Abteilung Wissenschaft und Forschung im Land NÖ (v.l.n.r.).
  • Foto: Franz Gleiß
  • hochgeladen von Katharina Gollner

Im Rahmen des Referierenden-Treffens der NÖ Talenteschmiede mit Vertreterinnen und Vertretern aus ganz Niederösterreich gaben Barbara Schwarz, Geschäftsführerin der NÖ Forschungs- und Bildungsges.m.b.H, Michaela Hahn, Geschäftsführerin des Musik & Kunst Schulen Managements Niederösterreich, und die Abteilung Wissenschaft und Forschung Einblick in die Weiterentwicklung der Förderung von Kindern und Jugendlichen im Rahmen der NÖ Talenteschmiede.

ST.PÖLTEN (pa). Die Bilanz, die Martin Peter vergangenen Donnerstag im Rahmen des Referierenden-Treffens im Beisein von Talenteschmieden-Vertreterinnen und -Vertretern unter anderem der Talenteschmiede Tullnerfeld in St. Pölten zog, kann sich sehen lassen: In den vergangenen zwölf Jahren seit Gründung der heutigen NÖ Talenteschmiede haben sich über 30.000 Kinder und Jugendliche für über 6.000 Talentförderangebote angemeldet. Zudem wurden 55 Talentesommer und 103 Veranstaltungen zur Lehrerfortbildung in ganz Niederösterreich veranstaltet, 18 regionale NÖ Talenteschmieden ins Leben gerufen sowie „Geburtshilfe beim Entstehen der Begabungsakademie Steiermark geleistet“, wie es der Mitgründer und jahrelange Projektleiter der heutigen NÖ Talenteschmiede formulierte.

Zusammenarbeit

Diesen eingeschlagenen Weg gilt es erfolgreich weiterzuführen und weiterzuentwickeln. In Zukunft wird daher das Musik & Kunst Schulen Management Niederösterreich, die bisher die NÖ Talenteschmiede zur Förderung der individuellen Interessen und Stärken von Kindern und Jugendlichen begleitete, eng mit der Abteilung Wissenschaft und Forschung und der NÖ Forschungs- und Bildungsges.m.b.H (NFB) zusammenarbeiten.

„Das Musik & Kunst Schulen Management Niederösterreich wird sich künftig intensiv den kreativen und künstlerischen Talentförderangeboten widmen“,

so Geschäftsführerin Michaela Hahn im Zuge einer Podiumsdiskussion mit Kultur.Region.Niederösterreich-Geschäftsführer Martin Lammerhuber, Erwin Mandl, stellvertretender Leiter der Abteilung Wissenschaft und Forschung im Land NÖ, und NFB-Geschäftsführerin Barbara Schwarz.

„Den Teil der wissenschaftlichen Talentförderangebote darf künftig ich gemeinsam mit der Abteilung Wissenschaft und Forschung in meine Arme nehmen“,

sagte Schwarz, die gemeinsam mit ihrem Team das Knowhow aus den bisherigen Förder- und Vermittlungsangeboten der NFB einbringen wird.

Verstärkter Fokus in den Angeboten soll darüber hinaus in den nächsten Jahren auf fächerübergreifende Themen gelegt werden. „Wir werden im Bereich der Interdisziplinarität neue Akzente setzen und so gemeinsam dazu beitragen, dass Kinder und Jugendliche ihre Interessen finden und ihre individuellen Stärken bestmöglich entfalten können“, so Hahn.

Neue Angebote

Leo Lugmayr, Betreuer der Talenteschmiede Ybbsitz, Johannes Leitner, Betreuer der Talenteschmiede Hernstein, und Claudia Dorninger-Lehner von den Talenteschmieden Mödling und Klosterneuburg gaben in diesem Sinne Einblick in ihre erfolgreichen Talentförderangebote aus den Bereichen „Experimente mit Trockeneis“, Fotografie und Schmieden. Franziska Kirchweger präsentierte darüber hinaus Projekte der Wissenschaftsvermittlung der Abteilung Wissenschaft und Forschung des Landes NÖ, die künftig durch das wissenschaftliche Angebot der NÖ Talenteschmieden ergänzt werden. Gemeinsam mit der NFB werden die neuen Angebote betreut. Eines dieser Angebote ist die Science Academy Niederösterreich, ein außerschulisches Vermittlungsprogramm für neugierige und motivierte Jugendliche ab 14 Jahren.

Umrahmt wurde das Referierenden-Treffen durch Stefan Haider, der mit seinem Kabarett-Galaprogramm „Freifach: Herzensbildung“ höchst unterhaltsam Einblicke in sein Schaffen als Religionslehrer gab und passend zum Zusammentreffen der Talenteschmiede-Referierenden die Frage nach dem Sinn des Wissens stellte.

NÖ Talenteschmiede Referierenden-Treffen 1: Kabarettist Stefan Haider, Talenteschmiede Hernstein-Betreuer Johannes Leitner, Talenteschmiede Ybbsitz-Betreuer Leo Lugmayr, Musik & Kunst Schulen Management NÖ-Geschäftsführerin Michaela Hahn, Talenteschmiede-Mitgründer Martin Peter, NÖ Forschungs- und Bildungsges.m.b.H.-Geschäftsführerin Barbara Schwarz, Moderatorin Birgit Perl, Kultur.Region.Niederösterreich-Geschäftsführer Martin Lammerhuber, Franziska Kirchweger von der Abteilung Wissenschaft und Forschung, Claudia Dorninger Lehner von den Talenteschmieden Mödling und Klosterneuburg sowie Erwin Mandl, stellvertretender Leiter der Abteilung Wissenschaft und Forschung im Land NÖ (v.l.n.r.).
NÖ Talenteschmiede Referierenden-Treffen 2: Kabarettist Stefan Haider (2.v.l.), Musik & Kunst Schulen Management NÖ-Geschäftsführerin Michaela Hahn, Talenteschmiede-Mitgründer Martin Peter und NÖ Forschungs- und Bildungsges.m.b.H.-Geschäftsführerin Barbara Schwarz (m.) mit den Referierenden der Talenteschmiede Tullnerfeld Chiara Enk, Christina Adorjan, Manuela Biegel, Ricarda Öllerer, Elke Nussbaumer und Bettina Markl(v.l.n.r.).
Autor:

Katharina Gollner aus Tulln

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Unsere Kampagnen => | Wir helfen | Mein Hund

Lokales
Aktion  2 Bilder

Gewinnspiel: Mein Hund und ich
Gewinne mit deinem besten Hundefoto jede Menge Leckerlis

Dein Hund ist der Süßeste, Beste, Liebste, Coolste? Dann zeig es uns! Lade ein Foto deines Vierbeiners hoch und gewinne jede Menge Hunde-Leckerlis. Parallel zu unserer großen Hunde-Serie "Mein Hund und ich" verlosen wir jede Menge Gourmet-Leckerlis, die deinem Hund das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen werden. Mach einfach ein Foto deines Lieblings und lade es hier auch. So landet dein Foto vielleicht nicht nur als "Bild der Woche" in deiner Bezirksblätter-Ausgabe, du – und dein bester...

Lokales
Stefan Pannagl kämpft, damit sein Leben so normal wie möglich verlaufen kann. Seine Familie gibt ihm dabei Kraft.

Wir helfen im Jänner 2020
Küchenumbau nach Querschnittslähmung: Stefan war ein Helfer, jetzt braucht er Hilfe!

Wir helfen im Jänner: Küchenumbau nach plötzlicher Querschnittslähmung eines Rot Kreuz-Sanis. TULLN. Stellen Sie sich vor, Sie sind glücklich, Ihr Leben verläuft "normal". Sie haben eine Familie mit zwei Kindern, ein Haus, haben einen guten Job, engagieren sich aktiv in der Kirche und beim Roten Kreuz. Dann bekommen Sie Rückenschmerzen. So starke, dass Sie ins Krankenhaus gebracht werden. Und als Sie am nächsten Tag aufwachen, sind Sie querschnittsgelähmt. Betroffener "zweiter...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.