TAEKWONDO – über 60 KM beim Rote-Nasen-Lauf erlaufen / Wettkampfvorbereitung läuft auf Hochtouren.

Julia und Manuela Nagl-Hätinger - We are Clown-Doktor-TaeKwonDoins
6Bilder

3. Rote Nasen Lauf

Sehr nass aber mit Feuereifer meisterten die Sportler des TaeKwonDo Club Tangun Tulln ihren Charity Einsatz beim 3. Rote Nasen Lauf in Muckendorf / Wipfing.

Seit 2015, dem Start des Rote Nasen Laufs in Muckendorf Wipfing, sind die Tullner Taekwondoins dabei. Ein Großteil der Taekwondo Sportler unterstützt dabei gleich mehrfach. Die laufbegeisterten nehmen die 1,2 Km Strecke in Angriff und drehen dabei Runde um Runde. Zu diesen stoßen nach der TaeKwonDo Vorführung weitere Läufer, während Obmann Dietmar Brandl mit einigen Helfern die „Kick den Dummy“ Station betreut. Dort können jene die des Laufens bereits müde sind noch ein paar Extra Punkte für die Roten-Nasen Clowndoktors sammeln.

Trotz des durchgehenden Nieselregens waren heuer neun Taekwondoins auf der nassen Strecke unterwegs. Davon über die Hälfte Kinder. Diese waren besonders motiviert, da es für die gebrachte Leistung auch wieder die heiß begehrten „Zwickerl“ auf der Vereinsinternen Trainingskarte gab.

Die Topleistung für den Tangun Tulln holte das an Jahren älteste Mitglied, Herbert Tschellnig. Er trotzte Wind und Wetter und lieferte 20,4 Km im Ziel ab. „Laufen ist für mich eine Entspannung. Sobald ich die Laufschuhe anhabe und unterwegs bin kann ich den beruflichen Stress ausblenden. Und außerdem ist es eine tolle Ergänzung zum TaeKwonDo Training. Wenn ich nach einem intensiven TaeKwonDo Training am nächsten Tag laufen gehe, baut das meine Basiskondition wieder auf und auch der Muskelkater verschwindet!“; freut sich Herbert Tschellnig über seine Leistung.

Das Vorführungsteam rund um GM Dietmar Brandl, brachte den Zuschauern im Haus der Generationen, inzwischen TaeKwonDo näher. Dabei wurden alle fünf Teilbereiche gestreift. Von der Grundtechnik mit Pratzeneinsatz über den Formenlauf und Wettkampf bis hin zur Selbstverteidigung und dem Bruchtest. Dabei legte sich das diesmal aus lauter Mädchen bestehende Demo-Team besonders ins Zeug. Die Zwillinge Manuela und Julia Nagl-Hättinger zeigten im Einschrittkampf wichtige Technikkombinationen für die Selbstverteidigung. Gemeinsam mit Multitalent Salma Saidi zeigten die beiden auch eine Team Poomsae (Formenlauf) während Magda Brandl neben den starken Grundtechniken vor allem beim Bruchtest brillierte.

Läufer:

Herbert Tschellnig 20 Km
Bernd Kiener 9 Km
Anika Gruber 7 Km
Xandi Gruber 6 Km
Asya Dagdelen 6 Km
Julia Varivoda 6 Km
Margit Angela Danek 4 Km
Lea Varivoda 4 Km
Marco Martinovic 4 Km

Vorbereitungstraining für Union Bundescup

Am SA 16.09.2017, einen Tag vor dem Rote-Nasen-Lauf, ging das erste Wettkampf Vorbereitungstraining der Saison über die Bühne. 17 Kämpfer übten unter der Leitung von Wettkampftrainer Mohamed „Chilli“ Saidi und Co Trainer Patrik Jelec.
Geübt wurden vor allem Ausweich-Steps und Konterkicks.
Für einige der jungen Teilnehmer ist der kommende Union Bundescup in Korneuburg das erste auswärtige Turnier an dem sie teilnehmen. „In Korneuburg werden wir sehen, wie unsere Leute die ersten Trainings nach der Sommerpause genutzt haben und was sie auf der Matte umsetzen können. Es ist zugleich das erste Vorbereitungsturnier auf die Ende Oktober stattfindende Staatsmeisterschaft und die österreichischen Meisterschaften. Bis dahin haben wir noch viel zu tun“; meint Wettkampftrainer Mohamed „Chilli“ Saidi.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen