01.10.2014, 14:20 Uhr

„Coole“ Instrumente – selbst gebaut!

(Foto: Neue Mittelschule Sieghartskirchen)
SIEGHARTSKIRCHEN (red). Im Zuge des von der Niederösterreichischen Volkskultur veranstalteten Projekts „AufhOHRchen“ haben die Schülerinnen und Schüler der Klasse 1b sowie zwei Schüler der Klasse 1a der NMS Sieghartskirchen gemeinsam mit ihrer Musiklehrerin, Dipl. Päd. Maria Förstel, 25 Cajons gebaut.
Diese ursprünglich aus dem lateinamerikanischen Raum stammenden „Schepperkisten“ - so die (etwas freie) Übersetzung der spanischen Bezeichnung Cajon („Cachon“ gesprochen) – erfreuen sich seit einigen Jahren auch bei uns immer größerer Beliebtheit. Durch ihre Drumset ähnlichen Sounds klingt die Cajon wie ein Mini-Schlagzeug und eignet sich dadurch nicht nur als eigenständiges Rhythmusinstrument, sondern auch ganz besonders als rhythmisches Begleitinstrument für moderne populäre Musik.
Der Bau der Instrumente wurde den Kindern durch den Ankauf der Bausätze seitens des Elternvereins sowie der Neuen Mittelschulgemeinde ermöglicht. Dankbar und glücklich über diese Unterstützung freuen sich die SchülerInnen und auch die LehrerInnen der NMS Sieghartskirchen über die einzigartige Möglichkeit nun – da die Kistentrommeln in Klassenstärke zur Verfügung stehen – Rhythmusübungen und Trommelperformances im Klassenverband erarbeiten zu können.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.