14.02.2018, 15:37 Uhr

Auswärtsschlappe für Herren 1 des BBC Tulln

Trainer Peter Demmer, Philipp Schlatmann, Alex Hubalik, Erik Schlesinger, Alex Becker, Alex Galuzska, Christian Engelbrecht, Erwin Köstlbauer, Michael Kausl, Peter Obermann, Benedict Mayerhofer (Foto: BBC Tulln)
TULLN / BRUCK (red). Einen kräftigen Dämpfer für die eigenen Play-Off-Ambitionen setzte es für die Herren 1 des Basketballclubs Tulln gegen UKJ Bruck. Die Tullner, die diesmal mit zehn Mann antraten, taten sich von Beginn an schwer gegen einen körperlich überlegenen Gegner, der in der bisherigen Saison erst ein Spiel verloren hat.
Schnell sah man sich mit einem zehn-Punkte-Rückstand konfrontiert, den man zwar mühsam wieder aufholen konnte, nur um kurz vor der Pause wieder einen satten elf-Punkte-Run des Gastgebers zu kassieren. In der zweiten Hälfte versuchten die Tullner, den Angriff variabler zu gestalten und die Defense umzustellen, aber auch das brachte nicht den erhofften Umschwung.

„Wenn in solchen Situationen dann die Wurfleistung auch nicht passt, ist das Spiel schnell verloren“, resümierte der Spieler Alex Becker. Somit bleibt nach dem letzten Heimerfolg mit dieser Niederlage ein Rückschlag im Kampf um die vorderen Tabellenplätze, die zu einer Teilnahme im oberen Play-Off berechtigen: Die Herren 1 sind jetzt angehalten, sowohl das Auswärtsspiel in Herzogenburg als auch das Heimspiel gegen Mödling zu gewinnen, um dieses Ziel noch weiter am Leben zu erhalten.
Bruck/Leitha : BBC-Tulln I 74:49 (37:25)

Scorer: Kausl 12, Köstlbauer 10, Mayerhofer 8, Obermann 6, Hubalik 5, Becker 4, Galuszka 2, Schlesinger 2, C. Engelbrecht, Schlatmann;

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.