04.11.2016, 11:19 Uhr

Elf Medaillen für Taekwondo Club Tangun Tulln

Filip Stöberl, Savo Kovacevic, Maryam Adib-Shaybani, Margit Angela Danek, Nicolas Walzl und Mohamed „Chilli“ Saidi (Foto: Taekwondo-Club-Tangun-Tulln)

Der Club holte sich die Medaillen bei Staatsmeisterschaft und Österreichischen Meisterschaft

TULLN / HARD (red). Diesmal hatten die Sportler des Taekwondo Club Tangun Tulln einen weiten Weg zur Staatsmeisterschaft und Österreichischen Meisterschaft zurück zu legen. Nach über 20 Jahren wurde sie wieder in Vorarlberg, in Hard bei Bregenz, ausgetragen. Aufgrund der langen Anfahrtszeit reiste nur eine kleine Tullner Mannschaft an. Diese glänzte aber außerordentlich. Die sechs Sportler brachten elf Medaillen nach Hause. Und noch dazu zwei Vize-Staatsmeistertitel, fünf Österreichische Meistertitel, und zwei Österreichische Vize-Meistertitel.
Allen voran glänzte einmal mehr Savo Kovacevic. Er trat in insgesamt sechs Disziplinen an und stand in jeder davon am Stockerl.

Ehrung für Vereinsobmann Dietmar Brandl

Zum Abschluss der Bewerbe wurden seitens des Österreichischen Taekwondo Verbandes auch wieder Ehrungen für besonders verdiente Mitglieder und Funktionäre verliehen. Unter den geehrten fand sich auch der Tullner Vereinsobmann Dietmar Brandl wieder. Er erhielt eine Ehrenurkunde für die langjährige und vorbildhafte Zusammenarbeit im Taekwondo sowie für die treue Mitgliedschaft im Österreichischen Taekwondo Verband.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.