11.12.2017, 12:08 Uhr

Kinder- und Jugendpsychiatrie Tulln wird um 12,8 Millionen Euro erweitert

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Landtagsabgeordneter Christoph Kaufmann (Foto: VPNOE)

Zentraler Schritt für weitere Verbesserung der psychiatrischen und psychotherapeutischen Behandlungsmöglichkeiten

TULLN (red). „Im Zuge des Ausbauprogrammes werden in den kommenden Jahren 600 Millionen Euro in die NÖ Landeskliniken investiert. Bis 2023 sind dabei 12,8 Millionen Euro unter anderem für die Erweiterung der Kinder- und Jugendpsychiatrie in Tulln vorgesehen. Damit wird ein zentraler Schritt für die weitere Verbesserung der psychiatrischen und psychotherapeutischen Behandlungsmöglichkeiten gesetzt, was gerade im sensiblen Bereich von Kindern und Jugendlichen wichtig ist“, erklären Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Landtagsabgeordneter Christoph Kaufmann.

Erweiterungen und Verlegungen

Darüber hinaus wird am Standort Tulln die Tagesklinik für Erwachsenenpsychiatrie erweitert und eine Sonder- und Heilstätten-Schule errichtet sowie die kaufmännische Direktion des Standortes verlegt (derzeit in Containern untergebracht).
„Die Landeskliniken sind eine zentrale Säule im NÖ Gesundheitssystem und bieten internationale Spitzenmedizin, auf die sich die Patientinnen und Patienten verlassen können. Mit dem Ausbauprogramm schaffen wir Sicherheit in der Planung für die einzelnen Standorte und vor allem Sicherheit in der Versorgung unserer Landsleute“, betont Mikl-Leitner zum Ausbauprogramm.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.