Frühlingserwachen
Der Garten wartet – jetzt geht es endlich raus

Sandra Dall hat viele Gartentipps auf Lager.
2Bilder
  • Sandra Dall hat viele Gartentipps auf Lager.
  • Foto: Dall
  • hochgeladen von Veronika Mair

URFAHR-UMGEBUNG (vom). In den letzten Tagen hat sich der Frühling schon angekündigt. Die Gartensaison steht somit in den Startlöchern.
Gartenpflegerin Sandra Dall aus Herzogsdorf weiß, was jetzt schon erledigt werden kann: "Momentan gibt es so viel zu tun – Rosen schneiden, Kübelpflanzen rausstellen, Frühlingsboten pflanzen." Rasenflächen und Beete sollten außerdem von Laub und Pflanzenresten befreit werden. "Hochbeete kann man mit frischer Erde befüllen und erste vorgezogene Salat- und Radieschenpflanzen setzen", so Dall. Die Expertin empfiehlt außerdem, Kompost zu verteilen und einzuarbeiten. "Nach dem zweiten Mal Rasenmähen sollte vertikutiert werden, damit der Boden wieder belüftet wird. Danach den Rasen düngen – am besten biologisch und vegan, der Natur, den Haustieren, Kindern und Bodenlebewesen zuliebe", sagt die Expertin. Die Gartenpflegerin selbst verwendet den biologischen Volldünger "Veganosol". Dieser wird aus rein pflanzlichen Produkten hergestellt und ist auch frei von tierischen Bestandteilen.

Hochbeet selbst bauen

Längst haben Hobbygärtner das Hochbeet für sich entdeckt. Jetzt ist auch die beste Zeit, ein solches selbst zu bauen. Die einfachste Variante besteht aus Holz, welches bei regionalen Händlern erhältlich ist. Baut man es etwa 85 Zentimeter hoch und bis zu 1,40 Meter breit, kann man stehend garteln und schont so seine Wirbelsäule. Um optimale Bedingungen für die Pflanzen im Hochbeet zu schaffen, ist es wichtig, den Aufbau schichtweise zu füllen und in der untersten Schicht ein Nagetier-Gitter anzubringen. Darauf folgt eine Schicht Laub, Sträucherschnitt und gute Erde. Reifer Kompost, der gut mit Gartenerde vermischt wird, schließt das Hochbeet ab.

Sandra Dall hat viele Gartentipps auf Lager.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.