JVP widmet sich dem Thema Wohnen

Von links: Martin Kogler, Christian Radetic, Melanie Wöss, Jessica Landl, Günther Bergsmann und Peter Landl
  • Von links: Martin Kogler, Christian Radetic, Melanie Wöss, Jessica Landl, Günther Bergsmann und Peter Landl
  • Foto: Christian Wöss
  • hochgeladen von Veronika Mair

BEZIRK. Nach Einführung einer Jobplattform mit dem Titel „jobs at muehlviertel“ im ersten Halbjahr des Jahres 2017, widmet sich das Bezirksteam der Jungen ÖVP Urfahr-Umgebung im zweiten Semester dem Schwerpunkt Wohnen. So luden die Jungen ÖVPler im November zum Infoabend „Meine 4 Wände“ ins Gasthaus Maurerwirt nach Kirchschlag ein. Nach fachlichen Inputs der Experten Martin Kogler (Raiffeisenlandesbank OÖ Wohn Service), Christian Radetic (Öffentlicher Notar), Peter Landl (Bauleiter Rabmer Gruppe) und Günther Bergsmann (Versicherungskaufmann, OÖ Versicherung), konnten die jugendlichen Besucher in Einzelberatung Fragen stellen. „Studien belegen, dass ein eigenes Heim der größte Traum der Österreicher ist. Bei 53 Prozent jener, die noch keine Immobilie ihr Eigen nennen, steht die Errichtung beziehungsweise der Kauf eines Hauses oder einer Wohnung an oberster Stelle. Wir haben uns deshalb diesem Thema gewidmet. Uns ist es wichtig, dass Jugendliche dort wohnen bleiben können, wo ihre Familien leben, ihr Freundeskreis zuhause ist und sie in Vereinen verwurzelt sind. Da Hausbau, Wohnungsmiete oder Grundkauf oft auch mit zahlreichen Vorschriften verbunden sind, wollten wir den Jugendlichen Tipps über Experten aus der Heimat zukommen lassen, sodass der Wunsch vom Eigenheim bald Wirklichkeit werden kann“, so Melanie Wöss (JVP-Bezirksobfrau) und Organisationsreferentin Jessica Landl.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen