Vier Einsätze
Lange Nacht für Gramastettner Florianis

3Bilder

GRAMASTETTEN. Eine einsatzreiche Nacht musste von den Florianis aus Gramastetten bewältigt werden. Insgesamt wurden sie zu vier Einsätzen gerufen. Am Mittwoch mussten die Kameraden um 20.33 Uhr während des Schneekettenanlegens an den Fahrzeugen zu einer Fahrzeugbergung ausrücken. Aufgrund des Schnees steckte ein Bus auf der Rodltalstraße Richtung Linz auf Höhe der Hummels Backmanufaktur fest. Winterdienstmitarbeiter räumten die Straße schließlich frei, sodass der Bus die Fahrt nach geraumer Zeit fortsetzen konnte. Eine Bergung mittels Seilwinde war nicht notwendig.

Pkw mit Seilwinde geborgen

Auf dem Rückweg ins Feuerwehrhaus wurde die Florianis vom Winterdienst auf ein Fahrzeug, welches ebenfalls von der Straße abgekommen war, aufmerksam gemacht. Der Fahrzeuglenker rutschte mit seinem Pkw seitlich in eine Böschung und kollidierte mit einem Gartenzaun. Da das Gefälle sehr steil war, musste das Fahrzeug schnellstmöglich mittels Seilwinde herausgezogen werden. Auslaufendes Öl wurde gebunden. Nachdem auch dieser Einsatz erfolgreich abgeschlossen wurde, kam eine Alarmierung zu einem technischen Einsatz klein – ein Baum über die Straße. Mittels Motorsäge und Traktor befreiten die Gramastettner die Fahrbahn und konnten um 23.24 Uhr die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

Baum auf Hütte und Carport gestürzt

Am Donnerstag folgte dann in den frühen Morgenstunden ein weiterer technischer Einsatz. Ein umgestürzter Baum fiel direkt auf eine Hütte sowie auf ein am Haus befestigtes Carport. Nach Erkundung der Lage wurde der Baum beseitigt und aus Sicherheitsgründen das Carport von den zahlreichen Ästen befreit. Nach rund 1,5 Stunden beendeten die Florianis den Einsatz erfolgreich.

Autor:

Veronika Mair aus Urfahr-Umgebung

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen