Nahversorgung im Schmankerldorf gesichert: Trafik wird von Bäckerei Ritter übernommen

Wirtschaftsbund-Obmann Bernhard Haudum (l.) und Bürgermeister Leopold Gartner (r.) bedankten sich bei Trafikant Willi Mascher, der mit Ende Juni in den Ruhestand tritt.
  • Wirtschaftsbund-Obmann Bernhard Haudum (l.) und Bürgermeister Leopold Gartner (r.) bedankten sich bei Trafikant Willi Mascher, der mit Ende Juni in den Ruhestand tritt.
  • Foto: Wirtschaftsbund Vorderweißenbach
  • hochgeladen von Ruth Dunzendorfer

VORDERWEISSENBACH. Obwohl die Trafik Willi Mascher mit Ende Juni 2014 für immer schließt, bleibt die Nahversorgung im Schmankerldorf Vorderweißenbach gesichert. Die Trafik wird von der Bäckerei Ritter übernommen, die direkt im Ortszentrum in ein neues Geschäftslokal investiert.
Dieses entsteht am bisherigen Standort der Trafik Mascher und wird sowohl für die Bäckerei als auch die Trafik genug Platz bieten. Damit bleibt die Nahversorgung gesichert, die neue Kombination aus Bäckerei und Trafik wird mit einem umfassenden Angebot inklusive einer Lotto- und Totoannahmestelle aufwarten. Die Umbauarbeiten beginnen in der kommenden Woche, das neue Geschäft soll bis zum Ende der Sommerferien zur Verfügung stehen.
Über die Fortführung der Trafik in Vorderweißenbach freuen sich auch die Verantwortlichen in Gemeinde und Wirtschaft: „Es ist wichtig, dass wir auch in Zukunft eine Trafik und die dort erhältlichen Produkte für die Bevölkerung, aber auch für unsere Gäste, anbieten können“, sagt Bürgermeister Leopold Gartner. Für Wirtschaftsbund-Obmann Bernhard Haudum ist vor allem bedeutend, dass die Frequenz im Ortszentrum erhalten bleibt. „Für den nachhaltigen Erhalt unserer wirtschaftlichen Strukturen sind funktionierende Geschäfte im Ortskern enorm wichtig“, betont Haudum.

Dem bisherigen Betreiber der Trafik, Willi Mascher, dankten die beiden bei einem vom Wirtschaftsbund organisierten Grillabend für die Mitarbeiter der örtlichen Betriebe in der Dachdeckerei Breuer: Für die mehr als drei Jahrzehnte im Dienst der örtlichen Bevölkerung bzw. der Nahversorgung überreichten Gartner und Haudum an Mascher eine Dank-Urkunde und einen Gutschein.

Autor:

Ruth Dunzendorfer aus Urfahr-Umgebung

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen