Corona-Krise
Seniorenbund stemmt sich gegen Alterseinsamkeit während der Pandemie

 Landesgeschäftsführer Franz Ebner (r.) mit dem Bezirksobmann LAbg. Arnold Weixelbaumer (2.v.l), dem Bezirksparteiobmann NAbg. Michael Hammer (l.) und der Ortsgruppenobfrau aus Lichtenberg, Veronika Leiner.
  • Landesgeschäftsführer Franz Ebner (r.) mit dem Bezirksobmann LAbg. Arnold Weixelbaumer (2.v.l), dem Bezirksparteiobmann NAbg. Michael Hammer (l.) und der Ortsgruppenobfrau aus Lichtenberg, Veronika Leiner.
  • Foto: OÖ Seniorenbund
  • hochgeladen von Gernot Fohler

URFAHR-UMGEBUNG. Durch die Einschränkung von Kontakten wird die Ausbreitung des Corona-Virus zwar unterbunden, Fälle von chronischer Einsamkeit bei Senioren häufen sich dadurch aber. Durch Telefonketten, persönliche Anrufe und Informationsschreiben versuchten die Sprengelbetreuer des Seniorenbunds in den letzten Wochen und Monaten, trotz der schwierigen Bedingungen den Kontakt zu den Senioren aufrecht zu erhalten. Mit einem einfachen „Wie geht’s?“ oder „Brauchst du etwas?“ wird den alten Menschen Aufmerksamkeit geschenkt und ihnen das Gefühl von Gemeinschaft und Geborgenheit vermittelt.

"Einsamkeitspaket"

Die Landesorganisation arbeitete in den vergangenen Monaten Maßnahmen gegen die Einsamkeit aus und Landesgeschäftsführer Franz Ebner überreichte symbolisch das neue "Einsamkeitspaket" an Bezirkobmann LAbg. a.D. Arnold Weixelbaumer. Zum Beispiel die Kontaktbörse „Liebesgschichten und Freundschaftssachen“ im Mitgliedermagazin WIRAktiv oder die Veranstaltungsreihe „Kennaglernt“ gelten als solche Ideen.
Der OÖ Seniorenbund ist die größte Seniorenorganisation des Landes. In Urfahr-Umgebung gibt es aktuell 6.492 Mitglieder. Aktivitäten, Veranstaltungen und regelmäßige Treffen fördern in Regelzeiten das gesellschaftliche Beisammensein. Die Funktionäre der Ortsgruppen sind maßgeblich dafür verantwortlich, dass es für Senioren ein ansprechendes Angebot im Ortsleben gibt. Dafür bedankte sich Landesgeschäftsführer Franz Ebner.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell


Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
1 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen