Bilateral
Ulrike Rabmer-Koller zur Honorarkonsulin des Königreichs Belgien ernannt

URFAHR-UMGEBUNG. Bilaterale Beziehungen sind gerade in Zeiten von Covid-19 von erhöhter Bedeutung. Die traditionell sehr guten Beziehungen zwischen Österreich und Belgien sind bekannt. Beide Staaten sind sowohl wirtschaftlich als auch kulturell eng miteinander verbunden. Um den gegenseitigen Austausch zwischen Oberösterreich und Belgien weiter auszubauen, wurde Ulrike Rabmer-Koller, Geschäftsführerin der Rabmer Gruppe, eines mittelständischen Familienunternehmens mit Schwerpunkt auf Bau- und Umwelttechnik, am 5. Oktober 2020 zur belgischen Honorarkonsulin für Oberösterreich ernannt.

Die offizielle Angelobung der neuen Honorarkonsulin von Belgien erfolgte durch den Botschafter des Königreichs Belgien, S.E Ghislain D ́hoop, auf Grund der aktuellen Situation in kleinem Kreis. Anschließend erfolgten Antrittsbesuche beim oberösterreichischen Landeshauptmann Thomas Stelzer, bei Wirtschaftslandesrat Markus Achleitner, WKOÖ-Vizepräsidentin Angelika Sery- Froschauer, dem Linzer Bürgermeister Klaus Luger sowie dem Bürgermeister von Altenberg und Nationalratsabgeordneten Michael Hammer. Im Mittelpunkt standen dabei Themen wie der Ausbau wirtschaftlicher und kultureller Beziehungen, der Brexit und seine Auswirkungen sowie die aktuelle Covid-19 Situation in Österreich sowie Belgien.

Ausgezeichneter Ruf

Über 2.500 österreichische Unternehmen exportieren regelmäßig nach Belgien und mehr als 100 österreichische Unternehmen sind mit ihrer Niederlassung in Belgien vertreten, von diesen haben 20 oberösterreichische Wurzeln. „Heimische Firmen genießen einen ausgezeichneten Ruf in Belgien. Die hohe Kaufkraft und die Affinität zu Österreich, welche mit Qualität und Verlässlichkeit assoziiert wird, bieten eine ideale Ausgangsbasis für den Außenhandel mit Belgien. Besonders in den Bereichen Nahrungsmittel und Getränke, erneuerbare Energien/energieeffizientes Bauen, Mobilität sowie Gesundheit und Medizintechnik bieten sich ausgezeichnete Möglichkeiten, die es gemeinsam zu nutzen gilt“, erläutert Ulrike Rabmer-Koller.

Vorhaben der neuen belgischen Honorarkonsulin

„Gerade jetzt in Zeiten von COVID ist es für exportorientierte Länder wichtig, internationale Netzwerke zu auszubauen. Ich werde mich bemühen, entsprechende Kontakte zwischen Oberösterreich und Belgien zu intensivieren“, freut sich Frau Rabmer-Koller.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen