Ulrike Rabmer-Koller

Beiträge zum Thema Ulrike Rabmer-Koller

Bilateral
Ulrike Rabmer-Koller zur Honorarkonsulin des Königreichs Belgien ernannt

URFAHR-UMGEBUNG. Bilaterale Beziehungen sind gerade in Zeiten von Covid-19 von erhöhter Bedeutung. Die traditionell sehr guten Beziehungen zwischen Österreich und Belgien sind bekannt. Beide Staaten sind sowohl wirtschaftlich als auch kulturell eng miteinander verbunden. Um den gegenseitigen Austausch zwischen Oberösterreich und Belgien weiter auszubauen, wurde Ulrike Rabmer-Koller, Geschäftsführerin der Rabmer Gruppe, eines mittelständischen Familienunternehmens mit Schwerpunkt auf Bau- und...

  • Urfahr-Umgebung
  • Gernot Fohler
Ulrike Rabmer-Koller

Wieder Vollzeit-Unternehmerin
Ulrike Rabmer-Koller legt WKO-Vizepräsidentschaft nieder

Ulrike Rabmer-Koller legt mit 25. Juni ihre Funktion als Vizepräsidentin der Wirtschaftskammer Österreich von sich aus nieder. Ö/OÖ. 2003 war Ulrike Rabmer-Koller als Quereinsteigerin die erste Frau im Präsidium der Wirtschaftskammer OÖ, zwischen 2015 und 2020 dann Stellvertreterin von Christoph Leitl und Harald Mahrer auf Bundesebene. Nun legt die oberösterreichische Bauunternehmerin ihr Amt als Vizepräsidentin der Wirtschaftskammer Österreich (WKO) „auf eigenen Wunsch und in gutem...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
Seit 2002 führt Rabmer-Koller den Familienbetrieb.
Video

Ulrike Rabmer-Koller
"Bin Unternehmerin mit Leib und Seele"

Unternehmerin und Mutter Ulrike Rabmer-Koller im Gespräch mit der BezirksRundschau über Feminismus, gläserne Decke, Frauenquote und Vorbilder.   LINZ. Ulrike Rabmer-Koller ist Unternehmerin aus Altenberg bei Linz. Nach dem Betriebswirtschafts-Studium trat sie in das Familienunternehmen Rabmer ein und übernahm nach dem Rückzug ihrer Eltern im Jahr 2002 die Geschäftsführung. Seit 2011 ist sie alleinige Eigentümerin. Politisch war Rabmer-Koller bis vor kurzem in zahlreichen Fuktionen im...

  • Linz
  • Christian Diabl
82

Wirtschaft
Ulrike Rabmer-Koller beim Wirtschaftstreff im Kosmetikinstitut

VÖCKLABRUCK. Sylvia Jodl lud zum Wirtschaftstreff in ihr Medical-Beauty-Center in Vöcklabruck und feierte gleichzeitig mit 100 Gästen das 33-jährige Bestehen ihres Kosmetikinstituts. Zum Informieren und Netzwerken kamen unter anderem Wirtschaftsbund-Bezirksgeschäftsführer Thomas Großruck, WKO-Vizepräsidentin Ulrike Rabmer-Koller, Karin Mayr (Conversiologie), Birgit Halva (Pepper Communication), Eva Danner-Parzer von der Landesinnung der Kosmetiker, Bezirkshauptmann Martin Gschwandtner, Sylvia...

  • Vöcklabruck
  • Christine Steiner-Watzinger
V. l.: Vizepräsidentin Angelika Sery-Froschauer, Direktor-Stv. Gerald Silberhumer, Präsidentin Doris Hummer, Vizepräsidentin Margit Angerlehner, die Vizepräsidenten Clemens Malina-Altzinger und Leo Jindrak sowie Direktor Hermann Pühringer.

WKOÖ
Positive Stimmung beim traditionellen Neujahrsempfang

Zum traditiollen Neujahrsempfang lud die Wirtschaftskammer Oberösterreich Vertreter der oberösterreichischen Medienszene in die Linzer Redoutensäle. LINZ. „Wir werden hier auch weiterhin am Drücker bleiben“, blickt sie einem arbeitsintensiven Wahljahr 2020 entgegen und zeigte sich Präsidentin Doris Hummer mit der Vielzahl engagierter Mitstreiter an ihrer Seite optimistisch beim traditionellen Neujahrsempfang der Wirtschaftskammer Oberösterreich (WKOÖ) in den Linzer Redoutensälen. Ihr Blick...

  • Linz
  • Silvia Gschwandtner
Ulrike Rabmer-Koller war vier Jahre lang Präsidentin des europäischen KMU-Verbandes.

EU-Verband für Klein- und Mittelbetriebe
Rabmer-Koller übergibt Präsidentschaft

OÖ. Die Generalversammlung von SMEunited, dem europäischen Verband für Kleinere- und Mittlere Unternehmen (KMU), hat kürzlich mit Alban Maggiar einen neuen Präsidenten gewählt. Er tritt mit Jänner 2020 sein Amt an.  Die derzeitige Präsidentin und WKÖ-Vizepräsidentin Ulrike Rabmer-Koller, die seit 2016 an der Spitze des Verbandes steht, übergibt das Zepter. „Ich freue mich, dass es in den vier Jahren meiner Präsidentschaft bei SMEunited gelungen ist, die Klein- und Mittelbetriebe in der...

  • Oberösterreich
  • Online-Redaktion Oberösterreich

Wirtschaftskammer
Rabmer-Koller übergibt EU-Amt

WIEN/ALTENBERG. Die Generalversammlung von SMEunited, dem europäischen KMU-Verband, hat am Dienstag mit Alban Maggiar einen neuen Präsidenten ab Jänner 2020 gewählt. Die derzeitige Präsidentin und WKÖ Vizepräsidentin Ulrike Rabmer-Koller, die seit 2016 an der Spitze des Verbandes steht, kann auf eine erfolgreiche Arbeit für kleine und mittlere Unternehmen in Europa zurückblicken.Digitalisierung und Ökologisierung unserer Wirtschaft waren die Leitthemen von Rabmer-Koller während ihrer...

  • Urfahr-Umgebung
  • Gernot Fohler
Spartenobmann Günter Rübig, Vizepräsidentin Ulrike Rabmer-Koller und Geschäftsführer Peter Sticht (v.l.).

Digitalisierung
Industrieforum der WKO bei Stiwa

Mehr als 70 Unternehmer informierten sich auf Einladung der Wirtschaftskammer am Stiwa-Standort Gampern. GAMPERN. Unter dem Motto „Digitalisierung, Anspruch und aktuelle Realität“ luden WKO-Vizepräsidentin Ulrike Rabmer-Koller und der Obmann der Sparte Industrie, Günter Rübig, vergangene Woche zum WKO-Industrieforum bei Stiwa in Gampern ein. Mehr als 70 Gäste bekamen dabei einen tiefen Einblick in die digitale Welt der Hochleistungsautomation. Sie zeigten sich besonders beeindruckt davon,...

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth
Die Energy Globe World Award Sieger aller Kategorien.
16

Kategorie Luft
Österreichisches Projekt gewinnt Energy Globe

Am 12. und 13. November fanden die Energy Globe Days in Espoo statt. OÖ. „Es gibt bereits Lösungen für jedes Umweltproblem auf unserem Planeten“, erklärte Energy Globe-Gründer Wolfgang Neumann im Zuge der Energy Globe Days in Finnland. Neumann rief 1985 die erste Energiesparmesse ins Leben und 1999 gründete er von Gmunden aus den Energy Globe Award – einer der heute weltweit bedeutendsten Nachhaltigkeitspreise. Oberösterreichs Styropor-Recycler Ein Beispiel für eine vorhandene Lösung...

  • Oberösterreich
  • Julian Engelsberger
Hans Roth (4. von rechts) mit den Umwelt-Preisträgern und ihren Professoren sowie Ulrike Rabmer-Koller und Alfred Riedl

Hans Roth überreichte Umweltpreise

Saubermacher Gründer Hans Roth zeichnete fünf Nachwuchswissenschaftler mit dem nach ihm benannten Umweltpreis aus. Seit 2003 fördert Saubermacher Universitäten und Studenten, die an Umweltprojekten forschen. Die heurigen Preisträger der mit 3.500 Euro bzw. je 1.500 Euro dotierten Förderung forschen an vielseitigen Themen von Datenausgleichsalgorithmen über die Effizienzsteigerung von Kläranlagen bis hin zur Altlastensanierung. „Die Förderung von Nachwuchskräften im Bereich der nachhaltigen...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl
Von links: Joachim Haindl Grutsch (GF IV OÖ), Ulrike Rabmer-Koller (Vizepräsidentin WKÖ), Andie Gabauer und Diana Jirkuff (THE TRIBUTE), Alfred Stern (CEO Borealis AG)
2

Borealis Sommerfest
Traditionelles Sommerfest begeisterte mit fulminantem Konzert

Beim bereits 17. Borealis Sommerfest sorgte ein "Tribute-Konzert" für einige der größten Musiklegenden für ein volles Haus und Begeisterung unter den Besuchern. LINZ. Zum siebzehnten Mal lud Borealis zum Sommerfest in den Rosengarten in Linz. Der Einladung des neuen Borealis CEO Alfred Stern folgten zahlreiche Kunden und Partner und sorgten für ein volles Haus. Best of Gabriel, Genesis, Bowie und Co.Unter dem Titel „The Tribute“ wurde von Andi Gabauer, Richi Koch und Daniela Jirkuff ein...

  • Linz
  • Silvia Gschwandtner

Neuer Standort
Beratungs- und Digitalisierungsdienstleister Accenture eröffnet in Linz

Accenture, eines der weltweit größten Unternehmen für Beratungs- und Digitalisierungsdienstleistungen, eröffente einen Standort in Linz. LINZ. Accenture, eines der weltweit größten Unternehmen für Beratungs- und Digitalisierungsdienstleistungen, hat Mittwoch, den 24. April, sein neues Büro in Oberösterreichs Hauptstadt Linz eröffnet. Nach Wien zweiter Standort in ÖsterreichZu den rund 70 Gästen aus Wirtschaft, Verwaltung und Politik zählten Landeshauptmann Thomas Stelzer und...

  • Linz
  • Silvia Gschwandtner
Ulrike Rabmer-Koller mit Klaus Johannis.

Besuch in Bukarest
"KMU sind Schlüssel für Zukunft Europas"

Ulrike Rabmer-Koller zu Besuch bei Staatspräsident Klaus Johannis. ALTENBERG/BUKAREST. WKÖ-Vizepräsidentin und SMEunited Präsidentin Ulrike Rabmer-Koller aus Altenberg traf kürzlich in Bukarest mit dem rumänischen Präsidenten Klaus Johannis und Handels- und Wirtschaftsminister Radu Oprea zusammen. Rabmer-Koller nutzte ihr Treffen mit Präsident Johannis, um die Bedeutung der kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) für die Europäische Union und ihre Zukunft hervorzuheben. Sie betonte, dass...

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair
„Wir stemmen das“: v. l. WKOÖ-Vizepräsident Leo Jindrak, WKÖ-Vizepräsidentin Ulrike Rabmer-Koller, WKOÖ-Vizepräsidentin Margit Angerlehner, Eurochambres-Präsident Christoph Leitl, WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer, WKOÖ-Vizepräsident Clemens Malina-Altzinger, WKOÖ-Vizepräsidentin Angelika Sery-Froschauer, WKOÖ-Direktor-Stv. Gerald Silberhumer und WKOÖ-Direktor Hermann Pühringer.

Neujahrsempfang
WKO Oberösterreich geht optimistisch ins neue Jahr

LINZ. Beim traditionellen Medienempfang der WKOÖ in den Redoutensälen zeigte sich Präsidentin Doris Hummer optimistisch. Mit einem intensiven „Trainingsprogramm“ hat sich die WKO Oberösterreich auf die Herausforderungen des Jahres 2019 bestens vorbereitet. Besondere Kraftanstrengungen und Ausdauer werden vor allem bei der Umsetzung des Steuerreformpaketes notwendig sein, das allen, also Unternehmen wie auch Arbeitnehmern und deren Familien, eine spürbare Entlastung bringen muss. „Wir...

  • Linz
  • Silvia Gschwandtner
Ulrike Rabmer-Koller (l.) und Vizepräsident Andrus Ansip in Brüssel
2

WKO-Vizepräsidentin bei der EU
Rabmer-Koller setzt sich in Brüssel für Digitalisierung ein

BRÜSSEL. Ulrike Rabmer-Koller, Vizepräsidentin der Wirtschaftskammer Österreich und Präsidentin des Europäischen KMU-Verbandes, diskutierte bei ihrem Treffen in Brüssel mit EU-Kommissionsvize Andrus Ansip Vorschläge, damit KMU Digitalisierung als Chance nutzen können. Sie betonte, dass die europäische Wirtschaft nur wettbewerbsfähig bleiben kann, wenn alle Unternehmen den Übergang zu neuen Technologien meistern: „Wir müssen sicherstellen, dass auch alle kleineren und mittleren Unternehmen...

  • Urfahr-Umgebung
  • Gernot Fohler
Auf Österreichs Baustellen arbeiten viele Osteuropäer, die von Firmen im EU-Ausland entsendet werden. 2017 wurden Strafen in der Höhe von einer Million Euro eingefordert, wovon nur ein Bruchteil eingenommen wurde.

Geplante EU-Arbeitsbehörde hat Fans und Skeptiker

Mit dem Brexit sind EU-Agenturen ins Rampenlicht gerückt. 2019 soll eine neue Agentur kommen. Wird sich Österreich als Standort bewerben? ÖSTERREICH. Die EU-Mitgliedsstaaten buhlten vergangenes Jahr um die mit fetten Budgets ausgestattete EU-Arzneimittelagentur (EMA) und die Bankenaufsichtsbehörde, die ihren Standort aus London verlegen müssen. Auch Österreich hat sich für beide Agenturen als Standort beworben, ist jedoch leer ausgegangen. Bald gibt es wieder die Gelegenheit, Österreich als...

  • Linda Osusky
4

Schüler zeigen Unternehmergeist

FREISTADT. Die Junior Companies der 4. Klassen der HAK/HTL sind bereits nach der zweiten Staffel eine Erfolgsgeschichte.Dabei handelt es sich um kleine Firmen, die am realen Markt agieren und für ein Jahr zu Unterrichtszwecken bestehen."Die Schüler dürfen Produkte entwerfen, verkaufen oder auch Dienstleistungen anbieten", erklärt die Professorin Bettina Gahleitner. "KiddyTec" ist ein Unternehmen, in dem die Schüler kleine interessante Bausätze und Experimente für Burschen und Mädchen im...

  • Freistadt
  • Elisabeth Hostinar
Frauen verdienen auch noch heute oft weniger als ihre männlichen Kollegen, obwohl sie die selbe Arbeit leisten.
1 4

"Weltfrauentag ist ein Meilenstein"

Auch nach mehr als 100 Jahren setzen sich Frauen weiterhin für die gelebte Gleichberechtigung ein. BEZIRK (vom). Die Einführung des Frauenwahlrechts in Österreich jährt sich heuer zum 100. Mal. "Wenn ich diese Zeitspanne betrachte, so hat sich im Rollen- und Selbstverständnis der Frau in der Gesellschaft doch sehr viel verändert. Ich hoffe nicht, dass wir weitere 100 Jahre brauchen, um sagen zu können: Die Gleichberechtigung von Mann und Frau ist in allen Lebensbereichen realisiert", sagt...

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair

Rabmer-Koller in hochrangige Expertengruppe bestellt

ALTENBERG. Ulrike Rabmer-Koller, Vizepräsidentin der Wirtschaftskammer Österreich und Präsidentin des Europäischen KMU- und Handwerksverbands UEAPME, ist als einzige Österreicherin und KMU-Vertreterin in der hochrangigen Expertengruppe „Industrie 2030" der Europäischen Kommission vertreten. Die Expertengruppe wird die Kommission über Maßnahmen und Initiativen beraten, die Europas Industrie wettbewerbsfähiger und fit für die Herausforderungen der Zukunft machen sollen. Sie wird erstmals...

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair
WKÖ-Vizepräsidentin und UEAPME-Präsidentin Ulrike Rabmer-Koller

Ulrike Rabmer-Koller wurde einstimmig wiedergewählt

Die WKÖ-Vizepräsidentin ist auch für die kommenden zwei Jahre Präsidentin des Europäischen KMU- und Handwerksverbands UEAPME. BEZIRK. „Klein- und Mittelbetriebe sind das Rückgrat der europäischen Wirtschaft und Garanten für Wachstum, Jobs und Wohlstand in Europa. Sie brauchen eine starke Stimme in der EU und genau das werde ich auch in den kommenden zwei Jahren wieder sein“, erklärte Ulrike Rabmer-Koller, die kürzlich einstimmig für ein weiteres zweijähriges Mandat zur Präsidentin der UEAPME,...

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair
Zahlreiche Europäische Regierungschef – und KMU-Verbandspräsidentin Ulrike Rabmer-Koller (5.v.l., erste Reihe) – beim EU-Sozialgipfel in Götebörg (Schweden).

Rabmer-Koller: "Besseres Zusammenspiel von Wirtschaft und Sozialem"

OÖ/SCHWEDEN. „Unternehmertum und Wachstum sind die Garanten einer stabilen Säule sozialer Rechte. Ohne starke Unternehmen, die Arbeitsplätze schaffen und geben, haben die Menschen auch nichts von mehr sozialen Rechten“, betonte Ulrike Rabmer-Koller, Präsidentin des Europäischen KMU- und Handwerksverbands UEAPME und Vizepräsidentin der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), beim EU-Sozialgipfel mit EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker, EU-Staats- und Regierungschefs und den Spitzen der...

  • Oberösterreich
  • Online-Redaktion Oberösterreich
345

35000 Besucher beim 35 Jahre Event von BMW Steyr

Der Besucheransturm war so enorm, das vorübergehend sogar die Werkstore geschlossen werden mussten. Wer das Glück hatte schon rechtzeitig ins Werk gekommen zu sein, ersparte sich eine endlose Autoschlange im Stadtgebiet von Steyr. Unter den zahlreichen Ehrengästen war auch Landeshauptmann Thomas Stelzer, der Werksdirektor Gerhard Wölfel das goldene Ehrenzeichen des Landes Oberösterreich überreichte. Für die Kid´s gab es ein umfangreiches Kinderprogamm, wo die Jüngsten Ihr Geschick unter...

  • Steyr & Steyr Land
  • Klaus Mader
1

Rabmer-Koller zieht sich aus Sozialversicherungs-Hauptverband zurück

Ulrike Rabmer-Koller, Vorsitzende im Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger hat heute bekanntgegeben, sich aus der Verbandsführung zurückzuziehen und ihre Funktion im Hauptverband zur Verfügung zu stellen. WIEN/ALTENBERG. “Ich habe diesen Schritt lange überlegt und mir die Entscheidung nicht leicht gemacht”, so Rabmer-Koller. “Seit dem Beginn meiner Tätigkeit im Jahr 2015 habe ich versucht, notwendige Verbesserungen für die Versicherten herbeizuführen und gleichzeitig auch...

  • Urfahr-Umgebung
  • Gernot Fohler
Der Druck im Gesundheitssystem steigt. "Wir leben immer länger, aber wir haben eine relativ hohe Krankheitslast zu tragen", erklärt OÖGKK-Chefin Andrea Wesenauer.
2

"Wer ohne Zuweisung kommt, muss zahlen"

Ärztekammerpräsident Peter Niedermoser will den vollen Spitalsambulanzen den Kampf ansagen. OÖ (pfa). Überfüllte Ärtzepraxen, Spitalsbetten auf den Gängen, volle Ambulanzen. Oft braucht man viel Geduld im Gesundheitssystem. "Wir haben überdimensional viele Spitalsbetten und alle sind belegt", erklärt Andrea Wesenauer, Direktorin der OÖ Gebietskrankenkasse (OÖGKK). "Der Punkt ist: Was heißt es für einen Patienten, der im Krankenhaus liegt und dort nicht sein muss? Nur, wenn Allgemeinmediziner...

  • Oberösterreich
  • Rita Pfandler
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.