22.06.2017, 08:29 Uhr

Burgfestspiele Reichenau bewegen den ganzen Ort

(Foto: Verein Burgfestspiele)
REICHENAU. Die Vorbereitungen für die diesjährigen Burgfestspiele Reichenau laufen auf Hochtouren. Der Premierentag, Donnerstag, 13. Juli, rückt mit Riesenschritten heran und „Cyrano de Bergerac“ brennt darauf mit seinem Esprit nicht nur Roxane, sondern auch die Theaterbesucher zu begeistern. Amateurschauspieler aus verschiedenen Theatergruppen proben unter der großartigen Regie von Anatoli Gluchov nahezu täglich mit vollem Einsatz. Aufgelockert und etwas anders dargestellt werden bestimmte Szenen durch Ausdruckstänze.
Mit viel Freude und Begeisterung tanzen Mitglieder der örtlichen Brauchtumsgruppe unter der Profichoreographie von Iassen Stoyanov. Die Fechtszenen trainieren Hauptdarsteller und Schauspieler in Nebenrollen, darunter Leute aus Reichenau und Umgebung unter Anleitung des Fechtmeisters Leonid Semenov.

Des Kaisers neue Kleider

Seinem großen Auftritt fiebert auch das Ensemble des Kinderstückes entgegen, das geleitet von der bewährten Profiregisseurin Andrea Schnitt „Des Kaisers neue Kleider“ auf der Burg vorstellt. Auch bei dieser Produktion spielen ausschließlich Amateurschauspieler mit, Kinder, Helfer und das „Kaiservolk“ rekrutieren sich aus der Reichenauer Bevölkerung.
Für das Rundherum – Bühnenbild, Burgschänke/Vinothek, Parkplatzlotsen, Tribünenbau, Technik, Kartenreservierung, Abendkassa usw. finden sich
wiederum zahlreiche ehrenamtliche Helfer um bei den Burgfestspielen mitzuwirken.
Erstmals ist es heuer an drei Freitagen möglich mit dem ortsansässigen Event Taxi von Linz zu den Vorstellungen nach Reichenau und wieder zurück zu fahren.

Nähere Infos unter www.burgfestspiele.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.