03.04.2017, 09:42 Uhr

Horror Klassiker: Remake des "Blob" wieder im Gerede und Sam L. Jackson als Darsteller nicht abgeneigt

(Foto: By Source, Fair use, https://en.wikipedia.org/w/index.php?curid=880563)
Nachdem sich Regisseur Rob Zombie schon 2008 an einer Neuauflage des Sci Fi Horrorklassikers von 1958 versuchte, diese aber nie zustande kam, wurde es etwas still um ein Reboot. 2015 kamen dann wieder Pläne in Umlauf, dass sich Regisseur Simon West („The Expendables 2“) um das Projekt annimmt und mit Samuel L. Jackson auch schon ein Hauptdarsteller anvisiert ist.

Auch dann wurde es wieder etwas ruhig um den Blob. Nun gab Jackson im Zuge seines aktuellen Films „Kong – Skull Island“ ein Interview und plauderte auch kurz über die „The Blob“ Gerüchte:

Seit meiner Kindheit bin ich vor King Kong, Godzilla oder dem Wolfman davongelaufen oder habe sie gejagt. „Kong - Skull Island“ habe ich also aus dem gleichen Grund gemacht, weshalb ich ich „The Blob“ machen werde. Ich habe erst kürzlich einen Anruf bekommen, bei dem mir die Produzenten mitteilten, dass sie endlich das Budget aus China für „The Blob“ erhalten haben.

Für die Regie steht wie 2015 noch Simon West am Plan und als Produzent wird Richard Saperstein zum Einsatz kommen, der seinerseits mit „Der Nebel“ und „Zimmer 1408“ schon einiges an Erfahrung im Horror Genre mitbringt.

Das Original aus 1958 zeigte den unsterblichen Steve McQueen in der Hauptrolle und ist so simpel wie genial. Selbst die Simpsons behandelten das Thema der gallertartigen Substanz, die alles in sich aufnimmt und dadurch wächst, schon in einem ihrer Halloween Specials. Das Remake aus 1988 von Chuck Russell war weniger kultig und für die 80er nicht zeitgemäß angelegt – dementsprechend auch der Erfolg des Films.

Beitrag erstellt von:
Lindorfer Bernhard / Film-Total
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.