20.10.2016, 11:25 Uhr

Internationales Nachtwächtertreffen in Gramastetten

Wolfgang Liegl (l.) und Herbert Ginterseder

Das diesjährige Nachwächtertreffen geht von 4. bis 6. November in Gramastetten über die Bühne.

GRAMASTETTEN (fog). 2014 ist Gramastetten der deutschen Gilde der "Nachtwächter, Türmer und historischen Figuren" beigetreten, welche jährlich ein Treffen veranstaltet. Heuer findet das Nachtwächtertreffen erstmals in Gramastetten statt. Die Marktgemeinde hatte mit Johann Perzl auch den längstdienenden Nachwächter in Oberösterreich. Von 1889 bis 1932 versah er täglich seinen Dienst. "Ich habe das Erbe von Perzl anlässlich der 900-Jahr-Feier der Pfarre Gramastetten angetreten", erzählt Herbert Ginterseder. "Es ist mein Hobby." Seither tritt er rund 30 Mal im Jahr als Nachtwächter auf. Historische Führungen in Gramastetten hatte davor auch schon gemacht. Teilweise reisen die Nachtwächter von weit her an, zum Beispiel der Gildenmeister zirka 1.000 Kilometer aus Deutschland. Aber auch der Bad Leonfeldner Nachtwächter Benno Hofer und der Steyregger Johann Hametner sind dabei. Nicht fehlen darf der "Nachtwächter zu Lintze", Wolfgang Liegl.
Die Nachtwächter erzählen Geschichten, die teils aus Archiven und mündlichen Weitererzählungen stammen. "Wir legen großen Wert auf Tatsachen, sind keine Gschichtldrucker", betont Liegl.


Kaiser Maximilian verordnete Nachtwächter im 15. Jahrhundert. Ihre Funktion war vor allem als Feuer- und Hilfspolizei. "Es war damals ein unehrlicher Beruf, kein Zunft", sagt Ginterseder. Nachwächter kontrollierten die Sperrstunde, zündeten Straßenlaternen an und sie galten auch als bestechlich. Bekannt sind vielen die Rufe und Gesänge zu jeder Stunde.
In Gramastetten wird an diesem Wochenende eine große Show abgezogen. Zum Beispiel übernehmen die Nachtwächter die Polizeistation. Der Postenkommandant übergibt ihnen die Schlüssel.

Programm:

Freitag, 4. November,
14 Uhr: Eintreffen der Gäste
19 Uhr: Empfang des Bürgermeisters

Samstag, 5. November,
10 Uhr: Regionssitzung beim Kirchenwirt
16.30 Uhr: Eintreffen aller Nachtwächter und historischen Figuren (z. B. Waxenberger Ritter) auf dem Marktplatz, Empfang der Musikkapelle
19 Uhr: Messe mit Abt Reinhold Dessl (Singrunde)
Im Anschluss Gemeinschaftsabend im Gramaphon mit historischer Tanzgruppe, etc.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.