Arnoldstein
LKW-Fahrer durchbrach Mittelleitschiene auf der Südautobahn

Aus bisher noch unbekannten Gründe durchbrach ein LKW-Fahrer die Mittelleitschiene auf der Südautobahn.
  • Aus bisher noch unbekannten Gründe durchbrach ein LKW-Fahrer die Mittelleitschiene auf der Südautobahn.
  • Foto: WOCHE
  • hochgeladen von Lara Piery

LKW-Fahrer durchbrach Mittelleitschiene. Der Sattelzug erlitt Totalschaden, der Lenker blieb zum Glück unverletzt. 

ARNOLDSTEIN. Am 24. April gegen 1:15 Uhr fuhr ein 42-Jähriger Mann aus der Türkei einen Sattelzug auf der Südautobahn Höhe Raststätte Südrast, Gemeinde Arnoldstein in Fahrtrichtung Wien. Er durchbrach dort die Mittelleitschiene und kam mit dem Fahrzeug quer über beide Fahrstreifen Richtung Italien zum Stehen. Die Ursache dafür ist noch nicht bekannt. 

Der Schaden

Dabei entstand am Sattelzug Totalschaden und die Mittelleitschiene würde über eine Länge von rund 50 Meter schwer beschädigt. Der Lenker blieb dabei unverletzt. Der durchgeführte Alkoholtest verlief negativ. Der Verkehr in Richtung Italien wurde im Zeitraum von 1:30 Uhr bis 5:00 Uhr über den Pannenstreifen vorbeigeleitet. Im Einsatz waren die FF Arnoldstein, die Asfinag und die Polizei.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen