Verschütt gehen: Wandern und Einkehren rund um den Dobratsch

Westlich von Villach, zwischen Bleiberger Hochtal und Unterem Gailtal, erhebt sich einer der vielseitigsten Berge Österreichs: der Dobratsch.

Auf engstem Raum finden sich hier zahlreiche Natur- und Siedlungsräume - einzigartige Biotope und Kulturdenkmäler ebenso wie bedeutende historische Schauplätze, markante Zeugnisse der Industriegeschichte und bemerkenswerte Schöpfungen der Kunst und Alltagskultur.

Der Dobratsch

"Verschütt gehen" versteht sich als Anleitung, diese Landschaft rund um den Berg aufmerksam zu "lesen". Die Autoren laden zu Streifzügen abseits bekannter Routen und lenken dabei den Blick auf die verborgenen Schönheiten und reizvollen Widersprüche der Region.

Das Buch "Verschütt gehen" ist eine mehr als erfolgreiche Anleitung, der vielfältigen Natur- und Kulturlandschaft rund um den Dobratsch mit offenen Augen zu begegnen. Gerhard Pilgram und Gerhard Maurer, Autoren des ebenso unkonventionellen wie erfolgreichen Wanderführers "Kärnten. Unten durch" laden zu einer Reihe von Wanderungen rund um und auf den Berg ein. Die Schwarzweißfotos von Gerhard Maurer ergänzen die Texte aufs Vortrefflichste.
Der Blick auf Bekanntes und Unbekanntes, auf Schönes und auch auf die Schattenseiten der Region wird frei. Wenn Gerhard Pilgram und seine Freunde sich aufmachen, dann ist das Resultat eine soziokulturelle und historisch präzise Nahaufnahme, die begeistert.

Beiträge über Bergbau- und über die Skigeschichte, über die slowenische Kultur im unteren Gailtal oder die Expressionisten des Nötscher Kreises machen deutlich, dass das Dobratschgebiet mehr bereithält, als sich vom Gipfel erkennen lässt.

Ein Kulturredakteur der "Kleinen Zeitung" zum Buch: Für Gerhard Pilgram ist Wandern die schönste Form des Reisens, eine Form, in der sich eine Landschaft "am besten lesen lässt". Aber es wäre eben nicht Pilgram, würde er nicht auch die Geschichte, Architektur und Politik, die die Ortschaften entlang der Wanderrouten prägen, hinterfragen.

2012 Lesung in Villach bei Alpenvereinsjubiläum

Anläßlich der 150 Jahr Feier des Alpenvereins in Villach las Gerhard Pilgram unter dem Titel "Verschütt und Tiefer gehen" im Mai 2012 aus seinen Wanderbüchern. Emil Kristof/percussion und Stefan Gfrerrer/bass machten die Begleitmusik. Das Buch "Verschütt gehen", das im September 2002 im Drava Verlag erschienen ist, war sofort ein "Aufreger" in der Region. Gerhard Pilgram und seine Mitautoren machten sich mit mehreren Buchveröffentlichungen in den letzten 10 Jahren weit über Kärnten hinaus bekannt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen