04.10.2016, 18:00 Uhr

Start für barrierefreien Ausbau der Wörthersee-Bahnhöfe

Mühevolles Treppensteigen gehört im Bereich der Wörthersee-Bahnhöfe bald der Vergangenheit an (Foto: Julia Baumgärntner)

Am Mittwoch findet der Spatenstich am Bahnhof Velden statt, es folgen Pörtschach und Krumpendorf.

VELDEN, PÖRTSCHACH, KRUMPENDORF (vp). Im Rahmen des "Kärnten-Pakets", das ÖBB und Land auf Schiene gebracht haben, sind zahlreiche Verbesserungen im Bahnbereich vorgesehen. Ein wichtiger Teil davon betrifft die Wörthersee-Bahnhöfe Velden, Pörtschach und Krumpendorf. Sie werden barrierefrei umgebaut. Der Startschuss erfolgt morgen, Mittwoch, in Velden.

4,8 Millionen für Velden

Konkret findet der Spatenstich für die Adaptierungen in Velden statt, berichtet ÖBB-Pressesprecher Christoph Posch. 4,8 Millionen Euro fließen in den Umbau, der bis Ende des Jahres 2017 abgeschlossen sein soll.
"Der Umbau startet mit der Errichtung von Park & Ride-Parkplätzen. 2017 werden dann die alten Bahnsteige abgerissen und 420 Meter an Bahnsteig neu errichtet", so Posch.
Um die Barrierefreiheit zu erreichen, werden zwei Aufzüge gebaut - für das Bahnhofs-Gebäude und den Bahnsteig. Außerdem werden die Beleuchtung und die Bahnsteig-Dächer erneuert, also der gesamte Bahnhof modernisiert.
Um den Betrieb normal aufrechterhalten zu können, wird ein Bahnsteig provisorisch revitalisiert. "Nach dem Umbau wird er abgerissen und begrünt."

Fertigstellung 2019

In ähnlicher Art und Weise folgen nach Velden auch die Bahnhöfe in Pörtschach und Krumpendorf. Posch: "2018 starten wir mit dem barrierefreien Umbau in Pörtschach, 2019 wird dann Krumpendorf als S-Bahn-Bahnhof umgebaut. Ende 2019 sollen die Wörthersee-Bahnhöfe modern und barrierefrei sein."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.