22.10.2014, 08:00 Uhr

KICK INTERN

Johannes Schick, Fürnitz (Foto: KFV-Homepage)
In unserer Serie "Kick intern" gibt Peter Tiefling Woche für Woche einen Überblick darüber, was sich intern bei den Villacher Fußball-Vereinen abspielt und geplant ist.

Neustart geglückt
Es war ein hartes Stück Arbeit, aber in Magdalen (1 B1) kann nach dem Unterligaabstieg der Neustart als geglückt bezeichnet werden. Trotz Punkteverlust am vergangenen Spieltag gegen Bad Kleinkirchheim (0:3), haben die Villacher Vorstädter noch Chancen auf Tabellenrang drei (1 Bonuspunkt). „Unser Neubeginn (8 Abgänge/5 Zugänge) ist positiv verlaufen. Mit Temur Amadyan, Lorenz Moser, Florian Biermann, Thomas Schludermann haben zudem vier Eigenbauspieler den Sprung in die Kampfmannschaft geschafft“, so der sportliche Leiter Bernhard Oberhofer. Zur Frage personeller Veränderungen in der Winterpause, erklärte Obmann Ewald Santner: „Ich sehe keinen Grund die Mannschaft zu verändern. Die Elf soll sich unter Oberhofer und Trainer Zeljko Caculovic ohne Aufstiegsdruck weiterentwickeln können".

Trainerfrage noch offen
Johannes Schick, der Fürnitzer Interimscoach, muss noch weiterhin zuwarten. Die Chefs beim Tabellenführer Fürnitz (1 B2) wollen zuerst das Sportliche erledigt wissen und dann über die Trainerpostenbesetzung nachdenken. „Wir haben im November unsere Jahreshauptversammlung. Bis dahin, möchte ich gemeinsam mit meinen Vorstandskollegen diesen Posten nachbesetzt haben“, so Obmann Diethard Gruber, der über eine neuerliche Obmann-Kandidatur noch nachdenkt und Schick als nicht fix gesetzt weiß.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.