Es gibt so wunderweiße Nächte, drin alle Dinge Silber sind. Da schimmert mancher Stern so lind, als ob er fromme Hirten brächte, zu einem neuen Jesuskind.

Weit wie mit dichtem Diamantstaube bestreut, erscheinen Flur und Flut und in den Herzen  traumgemut, steigt ein kapellenloser Glaube, der leise seine Wunder tut.    (Rainer Maria Rilke)
  • Weit wie mit dichtem Diamantstaube bestreut, erscheinen Flur und Flut und in den Herzen traumgemut, steigt ein kapellenloser Glaube, der leise seine Wunder tut. (Rainer Maria Rilke)
  • hochgeladen von Hildegard Stauder

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen