Ossiacher See
Die gestohlene Nixe ist wieder da!

Der abgesägte Rumpf der Nixe wurde im Unterholz eines nahegelegenen Waldstückes wiederentdeckt. Der Ort bleibt geheim.
2Bilder
  • Der abgesägte Rumpf der Nixe wurde im Unterholz eines nahegelegenen Waldstückes wiederentdeckt. Der Ort bleibt geheim.
  • Foto: Foto: Tourismusverband Villach/Michael Sternig
  • hochgeladen von Birgit Gehrke

Die im Frühjahr 2018 abgesägte und entwendete Holzskulptur am Jungfernsprung nahe der Burg Landskron tauchte jetzt im Bereich des beliebten Familienwanderweges "Burgherrenrunde" plötzlich wieder auf. Der genaue Fundort der sagenumwobenen Figur soll jedoch geheim bleiben.

LANDSKRON. Es war im Mai vor einigen Jahren, als Unbekannte die neue, aus Lärchenholz geschnitzte Ossiacher-See-Nixe mutwillig absägten. Die Enttäuschung und auch der Zorn waren sowohl bei Wanderern, Besuchern als auch bei Touristikern groß. Der 130 Kilogramm schwere Rumpf der menschengroßen Sagengestalt wurde in einer Nacht-und-Nebel-Aktion mit einer Motorsäge gekappt und mit einem geländegängigen Fahrzeug abtransportiert - vorhandene Reifenspuren wiesen darauf hin. Übrig blieb nur noch ein hölzerner Stumpf. Die Nixen-Skulptur symbolisiert die Sage vom Tauern-Kirchlein und ist Namensgeberin für den Jungfernsprung.
 

Vandalismusschutz

Der Vandalismusschaden am weitum bekannten Jungfernsprung in den Ossiacher Tauern beschäftigte auch die Beamten der Polizeiinspektion Landskron. Der Tourismusverband Villach bat die Bevölkerung um Hinweise. Trotz großräumiger Suche wurden jedoch keine weiterführenden Spuren gefunden. Die Nixe blieb spurlos verschwunden. Die Verantwortlichen des Tourismusverbandes beauftragten daraufhin das regionale Planungs- und Bauunternehmen Captura aus Fresach, eine neue Skulptur schnitzen zu lassen. Kosten: 6.000 Euro. Wenige Wochen später war das Werk vollendet. Seit damals thront nun die "jüngere Schwester" der verschollenen Nixe am Jungfernsprung hoch über dem Ossiacher See. Die neuen Verankerungen wurden zusätzlich mit nicht sichtbaren Eisenstangen verstärkt. Einem neuerlichen Zugriff würde die Kette einer Motorsäge wohl kaum standhalten.
 

Der abgesägte Rumpf der Nixe wurde im Unterholz eines nahegelegenen Waldstückes wiederentdeckt. Der Ort bleibt geheim.
  • Der abgesägte Rumpf der Nixe wurde im Unterholz eines nahegelegenen Waldstückes wiederentdeckt. Der Ort bleibt geheim.
  • Foto: Foto: Tourismusverband Villach/Michael Sternig
  • hochgeladen von Birgit Gehrke

Große Überraschung

Die Verantwortlichen gingen davon aus, dass die Nixe verkauft worden war oder möglicherweise einen Platz in einem privaten Garten gefunden haben könnte. Die Überraschung war groß, als nun Teilnehmer einer Wertholz-Exkursion den abgesägten Holzkörper der schönen Nixe im Unterholz – unweit vom Wanderweg – fanden. Der Fundort soll aber geheim bleiben, genauso geheim wie die sagenumwobenen Geschichten, Anekdoten und Erzählungen rund um die Nixe und den Jungfernsprung. Die große Schwester sieht aber immer noch genauso schön aus wie am Tage vor ihrer mysteriösen Entführung… Willkommen zurück!

Der abgesägte Rumpf der Nixe wurde im Unterholz eines nahegelegenen Waldstückes wiederentdeckt. Der Ort bleibt geheim.
Die neue Ossiacher-See-Nixe befindet sich am Wanderweg "Burgherrenrunde", nahe dem Jungfernsprung in den Ossiacher Tauern.
Anzeige
v.l.n.r.:
 Gerli Kinz von der THI Treuhand Immobilien GmbH, Robert Wochesländer, Geschäftsführer der RW Bauträger GmbH, Nikolaus Hartlieb, GF W&H Bauträger GmbH sowie der Bürgermeister von  Feldkirchen Martin Treffner
7

Wohnprojekt
Baubeginn für City Living Feldkirchen

In Feldkirchen entsteht ein neues Wohnprojekt aus österreichischer Produktion und Qualität. Die Vermarktung und den Verkauf übernimmt die THI Treuhand Immobilien GmbH. FELDKIRCHEN. 
Mit dem Spatenstich auf dem Gelände Sonnrain erfolgte am 28. Juni der offizielle Startschuss für das Projekt „City Living Feldkirchen “ der RW Bauträger GmbH & W&H Bauträger GmbH. Bei diesem Bauprojekt entstehen insgesamt fünf exklusive Reihenhäuser. Das Investitionsvolumen dieser modern geplanten Häuser mit...

Anzeige
Rupert Hirner lädt an zwei Wochenenden zum Bungy Jumping-Spektakel auf die Kölnbreinsperre im Maltatal, die höchstgelegene Absprungstation weltweit. Für die Mutigen Springer geht es 165 Meter in die Tiefe
4

Maltatal
165 Meter Bungy Mania Kölnbreinsperre

Rupert Hirner lädt wieder zum traditionellen Bungy Jumping-Spektakel auf die Kölnbreinsperre. Für WOCHE-Leser gibt es sogar einen 40 Euro Preisvorteil. KÄRNTEN. Ein letzter Blick nach unten, ein letzter tiefer Atemzug ein Schritt ins Nichts – Bungy ist das ultimative Abenteuer. Den besonderen Kick finden Fans des freien Falls in Kärnten. Die höchstgelegene Absprungstation der Welt liegt hier auf 2.000 Metern Seehöhe. Vom Ausflugsziel Kölnbreinsperre aus gibt es wieder die Möglichkeit, sich vom...

Anzeige
Fürnitz, hat, vor allem in Hinblick auf seine geographische Lage, die besten Voraussetzungen, sich im gesamten Alpe-Adria Raum als logistische Drehscheibe zu etablieren.

Fürnitz – Der Innovative Industriestandort

Zukunftsorientierte Forschung, Entwicklung und Innovation: Drei wichtige Kernpunkte der strategischen Ausbauoffensive der Region Fürnitz. Gründung des ersten Logistik-Kompetenzzentrums in Kärnten soll dabei helfen. FÜRNITZ. Mitten im Dreiländereck Österreich, Italien und Slowenien und in unmittelbarer Nähe zur Stadt Villach gelegen, bietet Fürnitz einen modernen, internationalen Logistikstandort, der Straße und Schiene auf schnellstem Weg verbindet. Aktuelle Entwicklungen rund um den Ausbau des...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen