Alltag in der Corona-Krise
Glauben an eine gute Zukunft

Schülerin der KTS Villach: Nina Dobner (15 Jahre) tankt Energie im Wald.
10Bilder
  • Schülerin der KTS Villach: Nina Dobner (15 Jahre) tankt Energie im Wald.
  • Foto: Dobner
  • hochgeladen von Birgit Prasser

Weder Lehrer noch Eltern noch Schülern hätten sich je vorstellen können, dass ihre Schule tatsächlich einmal für einige Wochen schließt. War am Anfang der Jubel noch groß, fehlt allen nun der gewohnte Schulalltag sehr.

VILLACH (bp). Mit Spaziergängen, Bücher lesen oder gemeinsamem Kochen mit der Familie vertreiben sich viele Kinder die überraschend gekommene schulfreie Zeit. Alle erledigen ihre Arbeitsaufträge gewissenhaft, Hilfe gibt es von den Eltern oder auch manchmal von der großen Schwester. 

Nina Dobner: "Komme gut klar!"

Mit der neuen Situation kommt Nina Dobner eigentlich  gut klar, erzählt uns die KTS Schülerin. "Sobald ich morgens aufstehe, erledige ich meine Schulaufgaben. Danach zieht es die sportliche Jugendliche hinter ihrem Haus in den Wald zum Joggen." Dort" ,so berichtet sie uns, kann ich ganz  abschalten und wieder positive Energie sammeln". Zuhause kocht sie  gerne  mit ihrer Mama Gerichte, welche sie in der Schule erlernte. Ihre Freunde vermisse sie schon sehr, doch sie telefoniert täglich mit ihnen, dadurch fällt es ihr doch etwas leichter sie nicht zu sehen. Von großer Bedeutung ist für Nina nun zuhause zu bleiben, damit der "Wahnsinn" wie sie es ausdrückt hoffentlich bald zu Ende ist.

Schülerin der KTS Villach: Nina Dobner (15 Jahre) tankt Energie im Wald.
  • Schülerin der KTS Villach: Nina Dobner (15 Jahre) tankt Energie im Wald.
  • Foto: Dobner
  • hochgeladen von Birgit Prasser


Margarita Pirker: "Vermisse meine Freundinnen!"

"Am Anfang", so Margarita Pirker, "habe ich mich über das Schließen der Schule sehr gefreut, mittlerweile geht mir der Schulalltag sehr ab." Die Übermittlung der Hausaufgaben klappt ganz gut,  sie muss aber aufpassen, dass sie nicht ganz den Überblick verliert, da sehr viele Aufgaben erledigt werden müssen. Am meisten vermisse sie ihre Freundinnen und dass sie nicht zum Ballett und zum Reiten kann. "Zum Glück haben wir einen Garten und wann immer das Wetter es zulässt, bin ich mit meinem kleinen Bruder Janis stundenlang draußen." Viel Zeit verbringt Margarita gerne mit Kiwi, dem Familienmeerschweinchen. Täglich wird mehrmals gekuschelt, gefüttert und auch das Zimmer von ihr darf Kiwi ungestört auskundschaften. 

Best friends: Margarita (12 Jahre), Schülerin des Gymnasiums St. Martin, und Kiwi
  • Best friends: Margarita (12 Jahre), Schülerin des Gymnasiums St. Martin, und Kiwi
  • Foto: M. Pirker
  • hochgeladen von Birgit Prasser


Helena Ebner: Ausschlafen gefällt ihr gut

Dass plötzlich keine Schule mehr war und man von zu Hause aus lernen musste, war für Helena Ebner schon sehr ungewöhnlich. Sie bekommt immer sehr viele Arbeitsaufträge gesendet, welche oft mit Unterstützung ihrer Mama gelöst werden. "Versteht man mal etwas gar nicht, können wir jederzeit die Lehrer anschreiben und um Hilfe bitten", so Helena. Besonders toll findet sie das positive Feedback und das Lob ihrer Lehrer, wenn sie was gut gemacht habt (Smileys und Gifs).   Täglich macht sie ihr Fitness-Programm vor dem Fernseher, mit ihren Eltern geht sie gerne eine Runde spazieren und abends spielen sie oft Gesellschaftsspiele. Das Ausschlafen in der Früh gefällt Helena schon ganz gut, lieber wäre sie jedoch bald  wieder in der Schule. 
Es fehlen ihr die Freundinnen Lisa und Tamari, auch ihre Großeltern vermisst sie schon sehr .

Schülerin der Sport-Mittelschule Lind: Helena (12 Jahre)  ist sehr froh, dass sie so tolle Lehrer hat.
  • Schülerin der Sport-Mittelschule Lind: Helena (12 Jahre) ist sehr froh, dass sie so tolle Lehrer hat.
  • Foto: M. Ebner
  • hochgeladen von Birgit Prasser

Jolina Moser: Leistung, aber ohne Druck 

Um 8 Uhr ist bei der Tierfreundin Jolina Moser in Rosegg immer Tagwache. Vor dem Frühstück werden Pferde, Hühner, Enten, die Hunde und die Meerschweinchen gewissenhaft versorgt. "In meiner Schule", meint sie, "wird Leistung verlangt, aber alles ohne Druck. Ich mache meine   Aufgaben sehr gerne, wohl auch deswegen, weil ich immer motivierende Rückmeldung bekomme", erzählt sie. Von Freundinnen, welche in andere Schulen gehen, hört sie nun oft, dass viele mit der Lernsituation zuhause überfordert sind. Auch fehle es an positivem Feedback von den Lehrern. Vor dem, was nach Corona kommt, habe sie keine Angst. Sie findet, dass alles, was man nun macht, viel intensiver passiert. Gerne vertreibt sie sich ihre Zeit auch mit einem guten Buch, vorzugsweise über fremde Länder und Pferde. Ausflüge machen oder einkaufen gehen vermisst sie gar nicht, im Gegenteil. Sie sagt: "Jetzt wo ich mehr Zeit habe, lerne ich mich viel mit mir alleine zu beschäftigen." 

Betreut Hunde, Hühner, Enten und ihre Therapiepferde:  Jolina Moser
  • Betreut Hunde, Hühner, Enten und ihre Therapiepferde: Jolina Moser
  • Foto: Begegnungshof Moser
  • hochgeladen von Birgit Prasser

Gina Isak: "Man spart sich nun mehr!"

Gina Isak besucht seit Herbst die HTL in Villach. Die Schulunterbrechung hat sie sofort genützt, um das Spielhaus ihres kleinen Bruders Hanno zu renovieren. Auch das Lesen mit ihm macht ihr grossen Spaß und wehe, wenn er nicht folgt, dann kann die große Schwester auch mal etwas strenger sein. Ihrer Mama hilft sie nachmittags oft beim Zaunbau, da bald wieder die eigenen Schafe und Lamas auf den Berg kommen. Das Flugverbot setzt der leidenschaftlichen Paragleiterin schon zu, sie ärgert sich darüber aber nicht. "Wir müssen nun alle lernen, wie Zusammenhalt funktioniert, und unsere Mama sagt immer: Auch diese Krise wird vergehen." Das gibt ihr Sicherheit genug, an eine gute Zukunft zu glauben. Zu den Hausaufgaben meint sie abschließend: "Es dauert zwar etwas länger, wenn man sich den Stoff alleine erarbeiten muss, dafür versteht man ihn dann aber auch richtig gut."

Reiten mit ihrer Freundin muss bei Gina (vorne) leider auch warten. Gina Isak ist 15 Jahre alt, sie ist Schülerin in der HTL Villach und wohnt am Gerlitzenberg.
  • Reiten mit ihrer Freundin muss bei Gina (vorne) leider auch warten. Gina Isak ist 15 Jahre alt, sie ist Schülerin in der HTL Villach und wohnt am Gerlitzenberg.
  • Foto: M. Grabner
  • hochgeladen von Birgit Prasser
Anzeige
Die Saison ist eröffnet: Bei einem Besuch der Keltenwelt Frög bei Rosegg wird Geschichte lebendig.

Ausflugsziel
Götter, Gräber, 3000 Jahre Geschichte - Keltenwelt Frög

FRÖG-ROSEGG. Ein Besuch der Keltenwelt Frög bei Rosegg ist eine Zeitreise zu unseren Wurzeln – hier wird die geheimnisvolle Zeit der Hallstattkultur lebendig. Die Keltenwelt Frög zeigt Lebensweise, Kult, Weltbild und Gesellschaftsstruktur unserer Vorfahren. Im Mittelpunkt stehen die im Frauengrab (Grabhügel 120) gefundenen Originalschmuckstücke. Ergänzend gibt es stets wechselnde Sonderausstellungen des Landesmuseums Kärnten, welche zusammen mit Aktionstagen experimenteller Archäologie den...

Anzeige
Die Genussland Kärnten Handelspartner bringen die kulinarische Vielfalt Kärntens auch in Ihre Region.
1 3

Genussland Kärnten
Regional genießen

Im Genussland Kärnten kommen Liebhaber der regionalen Kulinarik voll auf ihre Kosten. KÄRNTEN. Kurze Wege zum Genuss garantieren die Genussland Kärnten Produzenten und die Genussland Kärnten Handelspartner mit ihrem Sortiment. Und die Kärntner Genuss Wirte kochen ab dem 19. Mai wieder regionale Schmankerln auf! Nachvollziehbarer Genuss Die über 450 Bauern und Lebensmittelverarbeiter bilden die Grundlage für echten Genuss im Genussland Kärnten. Die Konsumenten sehnen sich nach ehrlichen,...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen