Neue Pufferspeicher für die Fernwärme Villach

Die 16 Meter hohen Behälter fassen 150 Kubikmeter Inhalt.
9Bilder
  • Die 16 Meter hohen Behälter fassen 150 Kubikmeter Inhalt.
  • Foto: Gernot Gleiss
  • hochgeladen von Julia Dellafior

Die Kelag startet damit ein innovatives Projekt für aktiven Klimaschutz.

VILLACH. Die Kelag hat für die Fernwärmeversorgung beim Heizwerk Villach-Warmbad einen Pufferspeicher errichtet. Damit wird es möglich sein, Abwärme aus Arnoldstein und die Erzeugung von Biomasseanlagen in Villach noch effizienter zu nutzen. Der Pufferspeicher kann rund 23.000 kWh Wärme aufnehmen und kurzfristig in das Netz einspeisen, um Bedarfsspitzen zu decken. Die Kelag investiert rund 1 Million Euro in dieses innovative Projekt.

Umweltfreundliche Energie

„Die Pufferspeicher-Anlage in Villach-Warmbad ist eine sehr innovative Lösung", betont Adolf Melcher, Geschäftsführer der KELAG Energie & Wärme GmbH. „Mit ihr können wir ab September das komplexe Fernwärmesystem Villach-Arnoldstein optimieren und den Einsatz von Erdgas für die Spitzenabdeckung um rund 5 Millionen Kilowattstunden verringern. Das entspricht dem Bedarf von 1.000 Wohnungen und erspart der Umwelt rund 1.000 t CO2 pro Jahr – das ist aktiver Klimaschutz!"

Sondertransport und Spezialmontage

Der Pufferspeicher ist in der Nacht auf den 15. Juli auf der Baustelle beim Heizwerk Villach-Warmbad angeliefert worden. Er besteht aus drei 37 Tonnen schweren Stahl-Druckbehältern, die jeweils 150 m3 Inhalt fassen. Jeder Behälter ist 16 Meter hoch und hat einen Außendurchmesser von 4 Meter. Die Behälter wurden mit drei Sondertransporten von Bayern anch Villach-Warmbad geliefert. Die Sondertransporte hatten eine Länge von jeweils rund 30 Meter und ein Gesamtgewicht von fast 80 Tonnen. Transportiert und aufgestellt wurden Behälter von der Firmer Felbermayr und R + I Rohr- und Industrieanlagen GmbH. 

Funktion des Pufferspeichers

Der Pufferspeicher wird mit 450 Kubikmeter Wasser gefüllt. „Dieses Wasser können wir in Zukunft mit Abwärme aus Arnoldstein und Wärme aus den Biomasseanlagen auf bis zu 110 Grad Celsius erhitzen", erläutert Geschäftsführer Michael Wagner. „Bei Bedarfsspitzen unserer Fernwärmekunden in Villach können wir diese Wärme kurzfristig aus dem Speicher in das Fernwärmenetz einspeisen, dabei kühlt das Wasser auf rund 60 Grad ab. Die nutzbare Temperaturdifferenz entspricht rund 23.000 kWh Wärme. Innerhalb weniger Minuten können wir aus dem Pufferspeicher eine Leistung von 20 MW einspeisen. Zum Vergleich: Die Leistungsspitze im Villacher Fernwärmenetz der KELAG Energie & Wärme GmbH beträgt rund 90 MW." 

Der Pufferspeicher ist als Tages- und Spitzenlastspeicher konzipiert, reagiert sehr flexibel auf die aktuelle Bedarfs- und Erzeugungssituation und verbessert den Wirkungsgrad des komplexen Fernwärmesystems in Villach-Arnoldstein. Die KELAG investiert rund 1 Million Euro in dieses innovative Projekt. „Der Pufferspeicher passt perfekt in unsere Unternehmungsstrategie, grüne Energie möglichst effizient zu nutzen", betont Adolf Melcher.

Fernwärme Villach
Die Kelag betreibt seit 35 Jahren die Fernwärme in Villach. Über das 120 Kilometer lange Netz werden rund 190 Millionen Kilowattstunden Wärme an die Kunden geliefert. Beim Fernwärmesystem Villach handelt es sich um das größte Fernwärmenetz der Kelag mit der komplexesten Erzeugungsstruktur.

Anzeige
Herbstzauber in Bad Kleinkirchheim: Im Hotel Almrausch genießen Sie zauberhafte Momente im goldenen Paradies der Nockberge.
1 1 7

Vom Berg zum See
Zauberhafte Momente im Hotel Almrausch genießen

Genießen Sie goldene Herbstmomente und einen erlebnisreichen Aufenthalt in der Region Nockberge im Hotel Almrausch. BAD KLEINKIRCHHEIM. Im persönlich geführten 4-Sterne-Hotel in Bad Kleinkirchheim checken Sie nicht ein, sondern kommen an. Hier werden Entspannung, Genuss und Wohlbefinden erlebbar. In einem der 31 Zimmer bekommen Sie sofort die Gelegenheit, nach der Anreise zu relaxen und die Aussicht auf die Nockberge zu genießen., Alle, die ein kleines, persönliches Wellnesshotel suchen, sind...

Anzeige
Bier und Herbst, das passt gut zusammen.
2

Bierherbst 2021
Herbst-Höhepunkt: Bier, Musik und erlesene Kulinarik

Als Ergänzung zum HÜTTENKULT und KÜCHENKULT in der Region Villach – Faaker See – Ossiacher See und dem Krimifestival, ist der Bierherbst vom 17. September bis 17. Oktober 2021 ein weiterer Herbst-Höhepunkt in der Draustadt. VILLACH. Zum zweiten Mal lockt der Villacher Bierherbst nämlich mit mehr als 30 Veranstaltungen, rund 25 teilnehmende Betrieben und 100 verschiedenen Bieren in die Draustadt. Einen Monat lang dreht sich alles um bierig-kulinarische Unterhaltung vom Feinsten. Eröffnet wird...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen