Neuschnee in Villach
Räumung läuft auf Hochtouren

Schneeräumung: Ein Mitarbeiter des Wirtschaftshofes befreit einen Park von Schnee.
  • Schneeräumung: Ein Mitarbeiter des Wirtschaftshofes befreit einen Park von Schnee.
  • Foto: Stadt Villach/Karin Wernig
  • hochgeladen von Alexandra Wrann

Bis zu 30 Zentimeter Neuschnee. Räumung auf Hochtouren. Zuerst werden öffentliche Einrichtungen geräumt. 

VILLACH. Das Warten hat endgültig ein Ende, der Schnee ist da. Und damit auch die eine oder andere Begleiterscheinung- sprich Neuschnee auf den Straßen.
Und darum wird fleißig geräumt. Auch in Villach, wo bis zu 30 Zentimeter Neuschnee gefallen sind.
Alle, die vielleicht nicht weiterkommen, beruhigt die Stadt Villach nun: "Alle verfügbaren Mitarbeiter der Stadt sind damit beschäftigt, Gehwege und Straßen frei zu bekommen."

Rund 30 Zentimeter

In der Nacht auf heute hat es im Villacher Stadtgebiet zwischen 20 und 30 Zentimeter geschneit. Seit den Nachtstunden ist der Villacher Wirtschaftshof damit beschäftigt, die Gehwege und Straßen schneefrei zu bekommen. Priorität haben dabei wichtige öffentliche Einrichtungen, wie Krankenhäuser etc.: „Wir ersuchen die Bürgerinnen und Bürger um Verständnis, dass die Schneeräumenden zuerst die wichtigsten Straßen – zum Beispiel die Zufahrten zu Krankenhäusern, öffentlichen Einrichtungen und Schulen zuerst vom Schnee befreien und sich dann um das weitere Stadtgebiet kümmern“, sagt Bürgermeister Günther Albel. „Es ist keine einfach Aufgabe, für ihr großes Engagement auch in den Nacht- und frühen Morgenstunden gebührt ihnen unser Dank.“

Vorsorge läuft seit Monaten

Bereits ab Oktober hat man seitens der Stadt Streukästen befüllt, Schneestangen aufgestellt und Auftausalze eingelagert.
Bis zu 60 Räumfahrzeuge können im Stadtgebiet unterwegs sein, bis zu 200 Schneeräumer stehen bereit. 

Auch Anrainer haben Pflichten

Zu beachten sind zudem Anrainerpflichten, die besagen, dass dem öffentlichen Verkehr dienende Gehwege in der Zeit von 6 bis 22 Uhr von Schnee und Verunreinigungen zu säubern sind. Bei Glatteis muss gestreut werden. Achtung dabei: Schnee darf nicht einfach auf die Straße geschaufelt werden.

Zahlen, Daten, Fakten: Das Villacher Straßennetz misst 420 Kilometer Fahrbahnen, 250 Kilometer Geh- und Radwege und 26.000 m2 Fußgängerzone am Hauptplatz. Je nach Schneelage  werden in einer Wintersaison rund 2000 Tonnen Streusplitt und 1800 Tonnen Auftausalz verwendet. Im Oktober wurden 12.000 Schneestangen aus Holz und 600 aus Kunststoff montiert. 11 LKW beziehungsweise Unimog, 8 Kommunalfahrzeuge des Wirtschafshofes, 39 private Räumfahrzeuge, ein Bagger und ein Radlader sind bei Bedarf im Einsatz.
Schneetelefon: 24 täglich ist ein Straßenmeister unter 0 42 42 / 205-6400 erreichbar.

Autor:

Alexandra Wrann aus Villach

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.