1. Klasse B: Lei Lei in Maria Gail brachte ein 2:0 gegen Arnoldstein

106Bilder
  • Foto: Philipp Stotz, Kapitän von Maria Gail, verabschiedet sich mit einem Sieg mit seinem Team in die Winterpause
  • hochgeladen von Eva Unterweger

11.11. - Faschingsbeginn und gleichzeitig letztes Fußballspiel in Maria Gail in der Herbstsaison 2018/2019.

150 Zuschauer - gewappnet mit Sonnencreme und Sonnenbrille - drückten ihren Teams die Daumen.

Die Draustädter stehen mit 15 Punkten am 11. Platz, konnten in den letzten drei Begegnungen einen Sieg anschreiben.

Die Gäste aus Arnoldstein befinden sich mit 9 Punkten am 15. Platz und eroberten ebenfalls in den letzten drei Partien 3 Punkten, hatten allerdings mit Maria Gail noch eine Rechnung offen, denn das Hinspiel verlor Aufsteiger Arnoldstein gleich mal mit 1:3.

Für beide Teams ist es heute ein enorm wichtiges Match, eigentlich ein 6 Punktespiel, und jeder hoffte und fieberte für sein Team. Es geht nicht nur um die Ehre, sondern eigentlich auch schon um die Wurscht.

Maria Gail fackelte nicht lange herum, Marco Divo ging von Anfang an in die Offensive und konnte bereits nach 3 Minuten die Hände in die Höhe reissen: 1:0. Ähm, normalerweise freut man sich, wenn so früh das Führungstor fällt. Meine persönliche Freude hielt sich eher mal im Hintergrund. Ein Arzt würde konstatieren, dass es ein Anzeichen für eine Depression ist, wenn man sich nicht mehr freuen kann. Nein, es ist eher ein Lernprozess und eine Erfahrung aus Maria Gailer Sicht, dass zwar ein früher Vogel einen Wurm fängt und trotzdem mit leerem Magen nach Hause kommen kann. Wir sind schon paar mal in Führung gegangen und dann mit dem langen Gesicht da gesessen, also hofft und bangt man weiter und wartet mal ab.

Bis zur Pause hatte man noch ein paar Möglichkeiten, die Führung auszubauen, gelungen ist es aber nicht.

In der zweiten Halbzeit plänkelte die Partie so dahin. Fußballerische Highlights waren nicht zu sehen. Arnoldstein gab auch nicht auf und war dem Ausgleich manchmal recht nahe. Aber das Glück war heute auf Seite der Maria Gailer, die im Kollektiv einfach mehr für den Sieg taten, Einsatz und Laufbereitschaft passte und so gelang es dem Kleinsten und einem der Jüngsten, Florian Uggowitzer, mit einem sagenhaften Kopfballtor in der 82. Minute mit dem 2:0 den Sack zuzumachen.

Ein mehr als positiver Abschluss dieser Herbstsaison und so kann man mit einem guten Gefühl in die Winterpause gehen.

Erholt euch gut und ich freu mich bereits auf ein top motiviertes und bestens vorbereitetes Team im nächsten Jahr!

An dieser Stelle möchte ich dem Maria Gailer Präsidenten, Martin Falle zum heutigen Geburtstag das Allerbeste und vor allem Gesundheit wünschen und das gleiche in Grün unserem Kapitän, Philipp Stotz, zum morgigen 30er!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen