10.10.2014, 18:41 Uhr

In memoriam Dr. Eduard Gaugl

Plötzlich und unerwartet starb der Wenigzeller Tierarzt Dr. Eduard Gaugl im 59. Lebensjahr bei einer Wanderung auf der Alm.
Trauer und Fassungslosigkeit herrscht nicht nur in der Wenigzeller Bevölkerung sondern weit über die Ortsgrenzern hinaus über den plötzlichen und unerwarteten Tod von Dr. Eduard Gaugl, Tierarzt von Wenigzell. Bei einer Wanderung auf der Schneealm sackte Dr. Gaugl plötzlich zusammen. Trotz der sofort eingeleiteten Wiederbelebungsversuche, Notarzt, Rettung, Hubschraubereinsatz, konnte der beliebte Wenigzeller Tierarzt nicht mehr gerettet werden.
Dr. Eduard Gaugl kam im Jahre 1987 nach Wenigzell und eröffnete hier eine Tierarztpraxis. Ob seiner fachlichen Kompetenz war er bei vielen Tierzüchtern als Tierarzt äußerst beliebt. Sein großes Hobby war für den ehemaligen Wiener Sängerknaben allerdings die Musik. In mehreren Musikgruppen, ob „Nix Neix“ oder Geriartrie“, er war die treibende musikalische Kraft, er war ein begnadeter Gitarrist und Sänger. Weiters war er auch aktiver Sänger und Cellist auf dem Kirchenchor. Seine zweite große Leidenschaft war die „Fliegerei“. Viele Freunde durften die Heimat oder das gesamte Bundesland mit ihm von oben sehen.
Große Verdienste erwarb sich Edi Gaugl auch auf der kulturellen Ebene. Er war im Jahre 1989 Gründungsmitglied der Kulturinitiative Wenigzell, der KIWE. Viele berühmte Künstler hatten auf seine Initiative hin ihren Auftritt in Wenigzell.
Die ganze Anteilnahme gilt seiner gesamten Familie, seiner Gattin, den 3 Kindern sowie seiner Mutter und seinem Bruder.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.