14.05.2017, 19:29 Uhr

2. Klasse C: den 6er im Lotto gibts Sonntag abend, Sonntag Vormittag nützt Maria Gail bereits zum 6:0 über Köstenberg/Techelsberg

Köstenberg (schwarz) springt hoch, Maria Gail gewinnt dafür hoch: 6:0!!!
Muttertag am grünen Rasen - das verstehen nur die Hardcore Fans ;-)))

Scheinbar handelt es sich hierbei aber um keine Randgruppe, denn bei der heutigen Begegnung Maria Gail gegen Köstenberg/Techelsberg fanden sich 240 Zuschauer ein und da waren nicht wenige Mütter dabei.....

Maria Gail hat die 1. Klasse fest im Visier, mit jedem Sieg rücken sie dem Aufstieg ein Stück näher, befinden sich mit 67 Punkten an der Tabellenspitze.

Jedoch werden sie von jedem Gegner verfolgt und mit 200 %igem Einsatz "attackiert" und heute trafen sie auf Köstenberg/Techelsberg, mit 24 Punkten am 11. Platz. Deren Motivation, dem Leader ein Haxerl zu stellen, war deutlich sichtbar. Obwohl sie auf 5 Stammspieler verzichten mussten, waren sie die erste Viertelstunde spielerisch mindestens ebenbürtig und erspielten sich sogar bessere Chancen als die Gastgeber.

Aber danach war Schluss mit lustig und die Maria Gailer Torfabrik hatte Schichtbeginn.

Eröffnet wurde der Torreigen in der 19. Minute durch Fabian Raab, 1:0.

Kurz drauf pfefferte Christian Kanduth das 2:0 in die Maschen, 30. Minute.

Bevor die Gäste die gesenkten Köpfe wieder heben konnten, kam 3 Minuten später von Chucho Franz Übleis eine super Vorlage, Fabian Raab brauchte nur mehr Danke sagen und schon stand's 3:0.

Alex Ertl wurde im Strafraum gefoult, Elfmeter. Wie immer trat unser Tormann, Willi Sandner, als Vollstrecker an. Diesmal fand er aber im gegnerischen Goalie seinen Bezwinger, er konnte den Elfer abwehren. Aber macht nix, in 24 Spielen nur 21 Tore erhalten sprechen eine deutliche Sprache für die Qualität von Willi und jede Serie findet mal ein Ende, aber lieber seine Serie als Elfmeterschütze als die Siegesserie von Maria Gail!

Pausenstand 3:0.

Nach der Pause gings frisch fröhlich weiter. Ivan Krnjic legte ein Solo ein, spielte spitzenmäßig Verteidigung und Goalie aus und erhöhte im Alleingang auf 4:0, 57. Minute.

In der 76. Minute gabs wieder Elfmeteralarm. Diesmal trat Chucho an und es stand gleich drauf 5:0.

Kurz vor Schluss gelang Chucho noch ein super Treffer aus dem Spiel heraus und so endete das Match mit 6:0.

Super Sache, Burschen! Gratuliere herzlichst und freu mich auf nächsten Sonntag um 16:30 auswärts gegen Faakersee!
1
0
3 Kommentareausblenden
10.344
Jo Hermann aus Spittal | 15.05.2017 | 18:12   Melden
6.762
Eva Unterweger aus Villach | 15.05.2017 | 23:02   Melden
10.344
Jo Hermann aus Spittal | 16.05.2017 | 09:01   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.