14.11.2017, 10:00 Uhr

Tischtennismeisterschaft: Ein Villacher wird den Titel verteidigen

Markus Straub verteidigt seinen Titel (Foto: KK/KTTV)

Die Tischtennismeisterschaft wird heuer in Villach ausgetragen. Unter den Favoriten: Markus Straub.

VILLACH. Die Tischtennis Landesmeisterschaften werden in Kürze wieder ausgetragen. Der zehnfache Einzellandesmeister und Titelverteidiger Markus Straum aus Villach zählt zu den Favoriten. Straub ist Mitglied beim ASKÖ Landskron-Villach und hat als einziger noch aktiver Akteur die Möglichkeit, als Rekordmeister in die Annalen des Kärntner Tischtennissportes einzugehen.


Meisterschaft in Villach

Seit Bestehen des Verbandes halten bei den Männern bis dato insgesamt vier Akteure jeweils zehn Meistertitel (Gerhard Thaler, Werner Lettkeman, Josef Matschitsch und Markus Straub). "Deshalb haben wir uns auch gedacht, für Markus, der die letzten drei Meistertitel (2014, 2015 und 2016) geholt hat und in der laufenden Meisterschaft nach sechs Runden auch noch ungeschlagen ist, die diesjährigen Meisterschaften wieder in Villach auszutragen", sagt Karl Waldhauser, Präsident des Kärntner Tischtennis Verbandes.  Dies war einer von mehreren Beweggründen. "Andere sind aber auch, dass gerade im Villacher und Veldener Raum das Tischtennis in Kärnten am meisten boomt und auch die schöne Halle in Villach/Lind", sagt Waldhauser.


Gefährlicher Gegner

Bei den Herren führt für Waldhauser der Weg zum Meistertitel über den Titelverteidiger Markus Straub. "Ihm am gefährlichsten wird wohl der erst 16-jährige Martin Gutschi vom ATSV Wolfsberg werden", sagt Waldhauser.  Im Vorjahr war dieser Dritter und musste in der laufenden Meisterschaft bis dato nur zwei Niederlagen einstecken. "Martin ist sicherlich das größte Talent von Kärnten, Mitglied des österreichischen Nachwuchsnationalteams und Nummer zwei seines Jahrganges in Österreich", sagt Waldhauser. Es sei für ihn wohl nur mehr eine Frage der Zeit, so Waldhauser, bis sich Martin das erste Mal zum Kärntner Meister krönen werde, wenngleich er meint, dass es sich heuer noch einmal für Markus Straub ausgehen könnte und er somit zum alleinigen Rekordhalter avancieren könnte. "Sehr spielstark und gute Außenseiterchancen haben auch Alexander Rems vom SCO Bodensdorf und Patrick Keuschnig vom DSG Velden. Aber auch die Jungen, wie Tobias Siwetz aus Landskron oder auch Julian Oberwalder, Vizemeister Vorjahr von der SG Spittal/Drau, haben Chancen", sagt Waldhauser.

"Große Dame"

Bei den Damen wird der österreichischen Nationalteamspielerin Amelie Solja vom TTC „CarinthianWinds“ Villach,  wohl der Kärntner Meistertitel, so Waldhauser, nicht zu holen sein.  "Sie ist die große Favoritin, zumal ihre Clubkollegin Li-Qiangbing wegen Baby-Pause fehlt. Ihr am nächsten wird wohl wieder die ’Große Dame‘ im Kärntner Tischtennissport kommen: Evelyn Schätzer", sagt Waldhauser. Sie ist 13-fache Rekordhalterin bei Kärntner Einzellandesmeistertiteln und spielt beim SCO Bodensdorf. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.