56. Gewerbeausstellung in Frankenburg eröffnet

Bezirkshauptmann Martin Gschwandtner, Bürgermeister Johann Baumann, WIFF-Obmann Ernst Hofmann und Nationalrätin Angelika Winzig eröffneten die Messe.
103Bilder
  • Bezirkshauptmann Martin Gschwandtner, Bürgermeister Johann Baumann, WIFF-Obmann Ernst Hofmann und Nationalrätin Angelika Winzig eröffneten die Messe.
  • hochgeladen von Maria Rabl

FRANKENBURG. "Die Inthronisation von David und Lena war prächtig, die politischen Kommentare waren deftig", reimte Bezirkshauptmann Martin Gschwandtner bei der Eröffnung der "Wiff". Der Auftakt zur Handels- und Gewerbeausstellung des Wirtschaftsforums Frankenburg-Redleiten fand heute, Samstag, am 11.11. um 11 Uhr im bis auf den letzten Platz gefüllten Festzelt der Marktmusik Frankenburg statt.

Launige Proklamation

Noch bevor die Messe eröffnet wurde, präsentierte Andreas Berger, Präsident des Faschingsvereines Frankenburg, das heurige Prinzenpaar David Peter Lohninger und Lena Streicher und bedankte sich bei ihren Vorgängern Julia Haslinger und Patrick Diewald. In ihrer Proklamation stellten sich Prinz David I. und Prinzessin Lena I. nicht nur gegenseitig mit humorvollen Seitenhieben vor, sie zogen auch sämtliche Politiker vom Bürgermeister Johann Baumann bis zum Bundeskanzler durch den Kakao.

Älteste Messe im Bezirk

"Frankenburg ist aber nicht nur eine Hochburg des Faschings, sondern auch ein wichtiger Wirtschaftsstandort im Bezirk", mit diesen Worten eröffnete Nationalrätin und Wirtschaftskammerobfrau Angelika Winzig gemeinsam mit WIFF-Obmann Ernst Hofmann, die Gewerbeausstellung. Den tradtionellen Bieranstich übernahmen Bürgermeister Baumann und Bezirkshauptmann Gschwandtner. "Die ,Wiff' ist die einzige Messe im Bezirk, die seit 56 Jahren kontinuierlich stattfindet", zollte der Bezirkshauptmann den Organisatoren und Mitwirkenden seinen Respekt.

Zahlreiche Ehrengäste

Nicht entgehen ließen sich die Eröffnung der "Wiff" auch Nationalrätin Doris Margreiter, Landeshauptmann-Stellvertreter Manfred Haimbuchner, die Landtagsabgeordneten Rudolf Kroiß und Hermann Krenn, Pfarrer Josef Sallaberger, die Frankenburger Vizebürgermeister Heinz Leprich und Florian Fellinger, Wirtschaftskammer-Bezirksstellenleiter Josef Renner, sowie die Bürgermeister der Nachbargemeinden, allen voran Michael Altmann aus Redleiten. Sie überzeugten sich bei einem anschließenden Rundgang von den vielfältigen Produkten und Dienstleistungen der Frankenburger Betriebe.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen