Bauern und Freilichtmuseum
Skulpturen aus Keramik, Holz und Kunststoff

Raimund Weickl (r.), im Bild mit Friedrike Hoffmann (l.) und Matthias Eichhorn (m.), präsentierte kürzlich sein neues Werk.
5Bilder
  • Raimund Weickl (r.), im Bild mit Friedrike Hoffmann (l.) und Matthias Eichhorn (m.), präsentierte kürzlich sein neues Werk.
  • Foto: Linda Blitz
  • hochgeladen von Florian Meingast

Kürzlich ging im Bauern und Freilichtmuseum Mondsee ein "kleines Spektakel" über die Bühne. Dabei präsentierte Raimund Weickl seine neueste Kreation.

MONDSEE. Bernhard Fritzl und Robert Bernhofer haben ihn in die Geheimnisse der Keramikkunst eingeweiht. Demnach seien während der jüngst vergangenen Jahre sukzessive Arbeiten entstanden. Diese beanspruchen Ratio und Emotio gleichermaßen.

Herz und Hirm

Während Weickls erste Skulptur „Herzfäla“ (Herzfehler), die innere Vernarbung, die jeder in sich trägt, zum Ausdruck bringt, widmet sich Raimund Weickl nun dem Gehirn.

"Mein neuestes Werk mit dem Namen 'Dochschodn' ist eine vier Meter lange und zwei Meter hohe Sperrholz-Kunststoff-Konstruktion kombiniert mit einer aufwendigen Sound- und Lichtshow", sagt Weickl, der bei der Mondseer Firma Komperdell Rückenprotektoren und Neoprenanzügen ein modernes Design verleiht.

Das Zeichnen war dabei schon während seiner Kindertage eine Leidenschaft. "Diese habe ich letztlich auch zu meinem Beruf gemacht habe“, sagt Weickl. Dass auch das Talent zum Bildhauer in ihm schlummert, hat er in der Kreativwerkstatt „Plan B“ am Kornsteinplatz in Hallein entdeckt.

Ständiges Machtspiel

In Kombination mit "Herzfäla" bringt  Weickls neueste Kreation das ständige Machtspiel zwischen Herz und Hirn zum Ausdruck. Die Präsentation untermalte Friede Hoffmann mit ihrem Ausdruckstanz. Matthias Eichhorn rundete den Abend mit kulinarischen Leckerbissen aus der Region ab.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen