01.12.2016, 15:33 Uhr

Längst dienender Musik-Obmann Oberösterreichs legt sein Amt nieder

Rudolf Gassner übergibt das Amt des Obmannes an Rudolf Gassner junior.
Oberhofen am Irrsee. Eine nicht alltägliche Jahreshauptversammlung erlebte die Trachtenmusikkapelle Oberhofen am Irrsee am 27. November 2016. Der aktuell längst dienende Obmann, laut Auskunft vom Oberösterreichischen Blasmusikverband, legte sein Amt nieder. Rudolf Gassner war 36 Jahre! Obmann der TMK Oberhofen. Unter seiner Führung wurde 1986 eine neue Tracht angeschafft, seit 1981 wird jährlich ein Frühjahrskonzert gespielt, seit 1982 wird jedes Jahr ein Maskenball veranstaltet, Auslandsreise nach Gottfriedingerschweige 1985, Auslandsreisen nach Hänigsen Deutschland 1985, 1986, 1987, 1990, 1995, 2000 und 2006, seit 1997 jährlich erscheinende Vereins-Zeitung „Prima Vista“, 2001 Teilnahme an den internationalen Rasteder Musiktagen in Deutschland, Proberaumumbau 2000/2001, Organisation des Bezirksmusikfestes 2005, Auslandsreise nach Calella Spanien, und zu guter Letzt der Proberaumneubau 2015/2016. Und das sind nur ein paar Eckdaten. Die TMK Oberhofen bedankt sich auf diesem Wege recht recht herzlich bei Dir lieber Rudl!!!
Als sein Nachfolger wurde sein Sohn Rudi Gassner gewählt.

Die nächste Superlative vollbrachte unser Kassier Alois Muckenhammer. Alois war sage und schreibe 44 Jahre! Kassier der TMK Oberhofen. Auch bei dir, lieber Lois, bedankt sich die TMK Oberhofen nochmals recht herzlich!!!
Das Amt des Kassiers wurde an Elfriede Lacher übergeben.

Rudolf Gassner wurde zum Ehrenobmann und Alois Muckenhammer wurde zum Ehrenmitglied der TMK Oberhofen ernannt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.