03.08.2016, 20:00 Uhr

Dritte Bauetappe startet

Vor drei Jahren wurde der erste Bauabschnitt vor dem Gemeindeamt fertiggestellt. (Foto: Helmut Klein)

Die Neugestaltung der Attergaustraße geht nächstes Jahr in die dritte und letzte Bauphase.

ST. GEORGEN (rab). "Im Frühjahr 2017 starten wir, sobald es die Witterung erlaubt, mit der dritten Etappe der Ortsplatzerneuerung", berichtet Bürgermeister Ferdinand Aigner aus St. Georgen im Attergau. Nachdem die erste und die zweite Etappe bereits fertiggestellt sind, werde man im kommenden Jahr den Bereich zwischen den beiden Wendekreuzungen beim Gemeindeamt und bei der Post in Angriff nehmen. "In den Sommermonaten Juli und August ist ein Baustopp geplant, damit die Urlauber ungestört im Markt einkaufen können", betont Aigner. Die Fertigstellung soll im Herbst 2017 erfolgen.

Becken gegen Hochwasser

Als nächstes Projekt möchte die Gemeinde vier Rückhaltebecken errichten. "Diese sind notwendig, um den unteren Teil von St. Georgen besser vor Hochwasser zu schützen", so der Bürgermeister. Ein Becken soll in Straß beim Auwald, eines beim Klauswald sowie zwei kleinere in der Nähe der Ortschaft Thalham entstehen. "Derzeit verhandeln wir über die Grundstücke, Baubeginn wird in circa drei Jahren sein", erzählt Aigner.

Eine Erweiterung für den Kindergarten ist im Knabb-Haus geplant: "Hier errichtet die GSG im Erdgeschoß Räume für die zwei bisher provisorischen Kindergartengruppen. Im zweiten bis vierten Stockwerk entstehen Wohnungen", berichtet der Bürgermeister. Er rüstet sich auch schon für den Neubau des Seniorenheimes und der Neuen Mittelschule, welche in den nächsten Jahren notwendig werden: "Für das Seniorenheim haben wir bereits ein Grundstück gekauft und für die Neue Mittelschule erarbeiten wir ein Raumkonzept."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.