12.06.2017, 14:15 Uhr

Falsche Polizistin kassierte 70 Euro

Unbekannte Täter gaben sich als Polizisten aus und kassierten Geld von einem Passanten. (Foto: Ewald Fröch/Fotolia)
LENZING. Eine falsche Polizistin kassierte kürzlich bei einer "Personenkontrolle" 70 Euro. Sie hielt einen 20-Jährigen am Gehsteig auf und forderte ihn auf, sich auszuweisen. Könne er das nicht, koste das 70 Euro. Vorgestellt hatte sich die Frau als Mitarbeiterin der Kriminalpolizei, sie zeigte auch eine Dienstmarke vor. Da der 20-Jährige kein Bargeld bei sich hatte, fuhr er mit der "Polizistin" und ihrem Begleiter zum nächsten Bankomanten, wo er das Geld abhob. Erst später bemerkte er den Betrug.

Die falsche Polizistin war zwischen 30 und 35 Jahre alt, 165 Zentimeter groß, hatte brünette schulterlange Haare und sprach mit österreichischem Dialekt. Ihr Begleiter war circa 40 Jahre alt, 185 Zentimeter groß und korpulent, hatte dunkle, zum Teil graue Haare und trug eine schwarze Lederjacke. Die Polizei bittet um Hinweise: Tel. 059133/4166.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.