11.09.2014, 13:31 Uhr

Hermann Pachinger verließ Pfarre Atzbach

Pachinger bleibt Pfarrer von Wolfsegg und Provisor von Niederthalheim. (Foto: Pfarre)
ATZBACH. Mit 1. September verließ Pfarrer Hermann Pachinger die Pfarre Atzbach, die er 1983 nach dem plötzlichen Tod von Pfarrer Josef Pramerdorfer vorerst als Provisor und ab 1997 als Pfarrer übernommen hatte. Neben seiner Stammpfarre Wolfsegg war Pachinger auch Provisor in Altenhof, Bruckmühl, Nieder-thalheim und Schwanenstadt sowie 14 Jahre Dechant des Dekanates Schwanenstadt. In seinen 30 Atzbacher Jahren wurde der Pfarrhof und der Pfarrsaal renoviert und umgebaut, der Platz vor dem Pfarrhof und der Kirchenplatz umgestaltet, am Kirchturm der Glockenstuhl erneuert, sowie die Pfarrkirche 1985 und 2014 zur Gänze renoviert. Auf diözesaner Ebene war er acht Jahre Diözesanministrantenseelsorger und geistlicher Assistent der Pfarrhaushälterinnen. 2004 wurde er mit dem päpstlichen Titel Monsignore gewürdigt und 2011 Ehrenbürger der Gemeinde Atzbach. Hermann Pachinger wurde am 25. März 1936 als jüngstes von sieben Kindern in Reichenthal im Mühlviertel geboren und am 29. Juni 1962 von Bischof Franz Zauner zum Priester geweiht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.