13.10.2017, 13:52 Uhr

In Vöcklabruck klickten die Handschellen

(Foto: Mihai M/Fotolia (gestellte Aufnahme))

31-Jähriger soll mit Heroin gedealt haben. Fahndung lief mehrere Jahre.

VÖCKLABRUCK. Bereits am 4. Juni 2012 hatte die Staatsanwaltschaft Wels die Festnahme eines 31-jährigen Mannes angeordnet. Ihm wird vorgeworfen, rund 500 Gramm Heroin gewinnbringend verkauft zu haben. Der Gesuchte hatte sich in den vergangenen fünf Jahren vorwiegend in Rumänien und Deutschland aufgehalten, um sich der Strafvollziehung in Österreich zu entziehen. Durch die intensive Zusammenarbeit zwischen Landeskriminalamt und Koordiniertem Kriminaldienst des Bezirkes Vöcklabruck konnte der Aufenthaltsort des Verdächtigen ausgeforscht werden. Nach der erfolgreichen Zielfahndung klickten am Donnerstag in Vöcklabruck die Handschellen: Der 31-Jährige wurde festgenommen und in die Justizanstalt Wels überstellt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.