17.01.2018, 10:07 Uhr

Jugendzentrum übersiedelt

Das "Knabb Haus" gegenüber der Kirche wird abgerissen – zuvor kann man noch Einrichtungsgegenstände ersteigern. (Foto: JC Attergau)

Am Freitag und Samstag versteigert der Verein noch das Inventar

ST. GEORGEN. Im neuen Jahr steht dem Jugend Club Attergau eine große Veränderung bevor. Der derzeitige Standort im „Knabb Haus“ wird mit dem Abriss des Hauses im Frühjahr 2018 aufgelöst. Das Jugendzentrum wechselt in die Schulstraße, wo viel Platz im Freien und ein Containerhaus, das im Frühjahr 2018 bemalt werden soll, warten. Alle verwertbaren Teile des alten Gebäudes stellt die Gemeinde St. Georgen Verein Jugend Attergau zur Verfügung.

Mitbieten um Inventar

Der Verein verkauft diese nun zugunsten der Ausstattung des neuen Jugendzentrums. Das Angebot kann sich sehen lassen: Es gibt Küchen, Sitzecken, Schränke, Treppen, Geländer, Kachelöfen, Garagentore, Portale, Lampen, Badezimmer, ein Solarium, Stahltank, Türen, Fenster und vieles mehr. Am Freitag, 19., und am Samstag, 20. Jänner, kann man jeweils von 14 bis 19 Uhr die Gegenstände besichtigen und Angebote abgeben. Die Gebote werden gesammelt und mit dem Meistbietenden wird ein Abholtermin vereinbart. Mehr Informationen per Mail an office-jugend-attergau@gmx.at oder vor Ort.

Zur Sache

Der Jugend Club Attergau bietet seit 2016 Jugendlichen zwischen 12 und 18 Jahren einen geschützten Ort, sich untereinander auszutauschen, zu gestalten oder einfach abzuhängen.
Junge Menschen können hier eigene Projekte umsetzen, Gesellschaft mitgestalten und somit am regionalen öffentlichen Leben teilhaben.
Das Angebot im Jugendzentrum umfasst zwei Wuzzler, einen Billard Tisch, Darts, Tischtennis, verschiedene Brett- und Konzentrationsspiele, eine Playstation 3 und Sofas zum Chillen.
Geöffnet ist immer freitags von 15 bis 19 Uhr.
Samstags wird von 13 bis 15 Uhr „Bewegung und Spiel“ in der Neuen Mittelschule angeboten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.