13.09.2017, 20:00 Uhr

Pöndorf: Amtsneubau soll 2018 starten

Bürgermeister Johann Zieher aus Pöndorf.

Während die Vorbereitungen für das Gemeindeamt laufen, wird die Wasserversorgung erneuert.

PÖNDORF (rab). "Wir haben bereits die Zusage für ein neues Gemeindeamt bekommen, jetzt folgt ein Termin beim Ortsbildbeirat", berichtet Bürgermeister Johann Zieher. Dabei soll noch die genaue Finanzierung für den Neubau geklärt werden. Läuft alles nach Plan, kann Ende 2018 mit dem Bau begonnen werden. "Die Gemeinde kommt über den bestehenden Bauhof und auch die Bücherei wird erneuert. Das alte Gebäude wird abgerissen und durch einen neuen Ortsplatz ersetzt", gibt Zieher einen Ausblick auf die Pläne von Architekt Franz Grömer, der bereits das neue Feuerwehrhaus mit Musikheim geplant hat.

Neue Wassertanks

Bereits in Bau sind das neue Quellsammelgebäude in Obermühlham und der Hochbehälter am Rathberg. "Mit einem Investitionsvolumen von rund einer Million netto stellen wir die Wasserversorgung auf neue Beine", so der Bürgermeister. "Die beiden neuen Wassertanks fassen je 200 Kubikmeter Wasser und können die Hälfte der Haushalte versorgen." Ebenfalls neu gebaut werden soll ein Geh- und Radweg an der Kobernaußer Landesstraße in der Ortschaft Hocheck.

Musiker beim Bundesbewerb

Besonders stolz ist Bürgermeister Johann Zieher auf die Trachtenmusikkapelle Pöndorf. Diese vertritt das Land Oberösterreich kommende Woche beim 10. Österreichischen Blasmusikwettbewerb der Stufe D in Ossiach in Kärnten. Qualifiziert haben sich die Pöndorfer Musiker dafür bei der Konzertwertung in Ried im vergangenen Jahr, wo sie mit 157 Punkten die beste Wertung in der Stufe D erreichten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.