06.12.2017, 00:30 Uhr

Weihnachtsgeschäft: kurz und konzentriert

(Foto: Stadtmarketing)

Der Handel erwartet trotz kurzer Adventzeit gute Geschäfte und eine Steigerung des Umsatzes.

VÖCKLABRUCK (csw). "Der Advent ist heuer viel kürzer und konzentrierter. Ich glaube, dass das gut fürs Geschäft ist", sagt Dietmar Kroiß von Mode Kroiß in Vöcklabruck. Die Leute würden effizient einkaufen. Heuer seien bereits im November schon viele Geschenke gekauft worden. "Die stärksten Tage werden zwischen 7. und 15. Dezember sein", erwartet Kroiß. In diesem Zeitraum würden die meisten Geschenke gekauft. Damen würden ihren Männern und Söhnen gerne Pullover und bügelfreie Hemden unter den Christbaum legen, Männer schenken gerne Schals, Hauben und Gutscheine. Letztere werden besonders gerne in den letzten Tagen vor dem Fest erstanden. Der Heilige Abend fällt dieses Jahr auf einen Sonntag. "Ich habe heuer am 24. zum ersten Mal frei", freut sich Kroiß, der sich beim Umsatz auf alle Fälle eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr erwartet. Zuversichtlich ist auch Helga Gogl von der Schmuckstube Gogl in der Vöcklabrucker Vorstadt. "Das Geschäft war schon im November ganz gut", so die Geschäftsfrau, die allgemeine Stimmung sei gut. Die Einkäufe würden sich erfahrungsgemäß auf den ganzen Monat verteilen, die stärksten Tage seien in der letzten Woche vor dem Fest. Damen würden Männern häufig mit Uhren eine Freude machen. "Männer kaufen für die Damen fast ausschließlich Schmuck", so Gogl. Der Trend gehe zu Gold- und hochwertigem Silberschmuck. "Unser Ziel ist, besser zu sein als im Vorjahr", so Gogl. "Wie es wird, ist alle Jahre wieder eine Überraschung."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.