29.08.2014, 12:25 Uhr

Doris Margreiter fordert flexible Kinderbetreuung

Doris Margreiter: Eltern wollen bei Kinderbetreuung echte Wahlfreiheit haben. (Foto: SPÖ)
BEZIRK. "Der Kinderbetreuungsanteil für unter Dreijährige ist in Oberösterreich und damit auch im Bezirk Vöcklabruck alarmierend”, sagt die SPÖ-Bezirksfrauenvorsitzende Doris Margreiter. Laut Kinderbetreuungsatlas der Arbeiterkammer gebe es lediglich in 17 von 52 Bezirksgemeinden eine Betreuung in Form einer Krabbelstube im Ort. "Leider bieten auch nur 22 Gemeinden einen Sommerkindergarten an."

"Tagesmütter sowie auch das Projekt ,Tagesmütter im Betrieb’ dürfen nur für Randfälle beziehungsweise dort, wo aufgrund verschiedener Umstände wie Schichtbetrieb in der Arbeitsstätte der Eltern wesentlich flexiblere Betreuung benötigt wird, zum Tragen kommen”, so Margreiter. Kinderbetreuung und die Schaffung entsprechender Rahmenbedingungen inklusive einem Rechtsanspruch seien Aufgabe der öffentlichen Hand und dürften nicht am Rücken von Eltern und privaten Vereinen ausgetragen werden. "Eltern wollen ihre Kleinen gut betreut wissen und eine echte Wahlfreiheit haben.”
0
1 Kommentarausblenden
31
Andre Reichart aus Vöcklabruck | 02.10.2014 | 00:54   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.