13.06.2018, 08:02 Uhr

Zur Brücke: Regionaler Schulterschluss scheiterte

Gottfried Hirz: Brücke darf nicht verschwinden. (Foto: Die Grünen OÖ)
VÖCKLABRUCK. „Schwarz-Blau verweigert den Schulterschluss zur Weiterführung der ,Brücke’. Die Koalition schaut tatenlos zu, wie dieses wichtige Beschäftigungsprojekt zusperren muss", ärgert sich Landtagsabgeordneter Gottfried Hirz, Klubobmann der Grünen. Mit einem Antrag im Ausschuss wollten die Grünen erreichen, dass gemeinsam mit dem Land Möglichkeiten zur Weiterführung des Vöcklabrucker Restaurants „Zur Brücke“ erarbeitet werden. Der Fördervertrag für das sozialökonomische Projekt wird vom AMS aus budgetären Gründen ab 1. Juli nicht mehr verlängert.

Besonders enttäuschend sei, dass auch jene Vertreter von ÖVP und FPÖ, die einen regionalen Schulterschluss signalisiert hatten, gegen den Antrag der Grünen gestimmt hätten, so Hirz. "Aber damit darf das letzte Wort noch nicht gesprochen sein. Ziel muss nun sein, dieses erfolgreiche Projekt mit anderer Konzeption weiter zu ermöglichen. Dieses derart wichtige Projekt, das langzeitarbeitslosen Menschen beim Wiedereinstieg ins Erwerbsleben hilft und von der Bevölkerung breit unterstützt wird, darf nicht verschwinden“, betont der Landtagsabgeordnete.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.