24.07.2016, 23:19 Uhr

Stehender Applaus im Volksbankstadion

Beim 16. Vöcklabrucker Kinderzehnkampf sammelten mehr als doppelt so viele Kids (56!) als im Vorjahr für ihre Leistungen tausende Punkte. So wie ihre „großen Vorbilder“ brachte auch der Nachwuchs viele Fans mit. Die familiäre Stimmung und die engagierten Kids ergaben eine tolle Atmosphäre. Diese konnte man besonders spüren, als beim etwas später beginnenden Pichler Meeting, der derzeit beste österreichische 400m-Läufer Mario Gebhardt (47,84sek./ULV Krems) vom zweifachen London-ParaOlympics-Sieger, Günther Matzinger (48,37sek./ÖTV Salzburg), um die Stadionrunde gejagt wurde. Beide verfehlten ihre persönlichen Bestleistungen nicht mehr als um eine Zehntelsekunde. Das Publikum und die Kinder bedachten spontan die gewaltige Leistung mit stehendem Applaus. Seit über 20 Jahren lief in Vöcklabruck kein anderer Athlet so schnell. Auch die 100m-Sprintzeiten – drei Athleten unter 11 Sekunden – konnten sich sehen lassen. Den großen Günther Pichler 800m-Wanderpokal holte Maximilian Fridrich für ein Jahr nach Salzburg.
Bei den Staffeln sicherten sich die Lokalmatadore vom LCAV Jodl packaging sowohl bei den Frauen (3 x 800m) als auch bei den Männern (3 x 1000m) nach einem packenden Rennverlauf den Landesmeistertitel. Beim Kinderzehnkampf entpuppten sich Valentina Grömer und Matthias Schrattenecker als die größten Talente. Bei allen Bewerben waren insgesamt 140 AthletInnen am Start.
Alle Ergebnisse unter: www.lcav –jodl.at

Text: Friedrich Baldinger

Fotos: huemerfoto@gmail.com
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentarausblenden
2.732
A. Gasselsberger aus Vöcklabruck | 25.07.2016 | 12:09   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.