11.12.2017, 22:47 Uhr

SVV-Schwimmer mischen in österreichischer Spitze mit

Franziska Ruttenstock holt in der Allgemeinen Klasse Silber über 50 m Rücken und Bronze über 50 m Schmetterling

Viele sensationelle Erfolge für die SVV-Schwimmer brachten die diesjährigen Int. Österreichischen Kurzbahnmeisterschaften von 7. bis 10.12. in der Grazer Auster. Eine kleine, aber feine Mannschaft von 5 Aktiven vertraten den SV Vöcklabruck bei diesen Meisterschaften. Dabei konnten sie das stark besetzte Feld mit zahlreichen Leistungszentrum-Schwimmern mehr als nur aufmischen.

Zu wahrlich unglaublichen Leistungen schwamm an diesem Wochenende die 16-jährige Franziska Ruttenstock. Sie bombardierte ihre, bereits vorher sehr schnellen, persönlichen Bestzeiten nochmals um mehrere Sekunden und konnte dadurch viele Erfolge gegen österreichische Topschwimmer erreichen.
Am ersten vollen Wettkampftag, dem 8. Dezember, startete Franziska mit Silber über 100 m Schmetterling in der Juniorenklasse und einem hervorragenden, aber undankbaren 4. Platz (Ö-Wertung) im Finale in den Bewerb.
Weiter ging es am nächsten Tag mit Gold und somit dem Titel der Österreichischen Juniorenmeisterin über 50 m Schmetterling. Bronze über 100 m Lagen in der Juniorenklasse ergänzte den erfolgreichen Vormittag. Ein Riesenerfolg folgte dann in der Nachmittags-Session, in der Franziska über 50 m Schmetterling zum unglaublichen Bronzerang in der Allgemeinen Klasse in Österreich schwamm! Dabei musste sie sich nur den Olympiateilnehmerinnen Birgit Koschischek und Lena Kreundl geschlagen geben. Auch im 100-m-Lagenfinale schlitterte Franziska mit Rang 4 in der Österreichwertung nur knapp an einer Medaille vorbei.
Motiviert von diesen Erfolgen gab Franziska am letzten Tag noch einmal richtig Gas und schwamm zu Silber in der Juniorenklasse über 50 m Rücken. Am Nachmittag setzte Franziska mit dem Vizestaatsmeistertitel in der Allgemeinen Klasse am Ende der Bewerbe noch einmal ein riesen I-Tüpfelchen auf ihre Erfolge dieses Wochenendes! Dabei versäumte sie außerdem den OÖ Juniorenrekord nur um 9 Hundertstel, wobei ihr noch 2 Jahre bleiben, in denen sie den Rekord von Lena Kreundl knacken kann.

Ein super Erfolg gelang auch der 19-jährigen Madita Untersberger. Nach vielen starken persönlichen Bestzeiten an den ersten Wettkampftagen, schaffte Madita am letzten Tag über 50 m Rücken erstmals den Einzug in ein B-Finale bei Österreichischen Meisterschaften. Dort gab Madita noch einmal alles, verbesserte ihre Vorlaufzeit nochmals um eine halbe Sekunde, und durfte sich schlussendlich über den starken 18. Platz in der Allgemeinen Klasse freuen!

Durch Krankheit etwas geschwächt startete der 18-jährige Patrik Lenzeder in diese Österreichischen Kurzbahnmeisterschaften. Trotz allem qualifizierte er sich über 400 m Freistil für das B-Finale der Plätze 10 bis 20 und erreichte den guten 17. Rang. Im Vorlauf verpasste er mit Platz 4 nur knapp das Podest der Juniorenklasse.

Der jüngste SVV-Teilnehmer, Yorik Anzengruber, stellte sich mit seinen 14 Jahren bereits der Konkurrenz der Allgemeinen Klasse. Davon ließ sich Yorik allerdings nicht unterkriegen. Mit vielen schnellen Zeiten setzte er sich nach diesem Wochenende über 50 m und 100 m Schmetterling, sowie 100 m Lagen an die Spitze der Österreichischen Bestenliste der 14-jährigen.

Schnell unterwegs war auch Ivana Maric in der Juniorenklasse. Sie überzeugte mit tollen persönlichen Bestzeiten und guten Platzierungen im starken Starterfeld.

Alles in allem ein sehr erfolgreiches Wochenende für den SVV, Gratulation an alle Schwimmer!

Bericht und weitere Fotos auf der Homepage des SV Vöcklabruck
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.