Gemeinsam.sicher: Sieg geht an Schüler aus Völkermarkt

In der Alterskategorie 9. Schulstufe bis Matura holte sich die PTS den Sieg
4Bilder
  • In der Alterskategorie 9. Schulstufe bis Matura holte sich die PTS den Sieg
  • Foto: Landespolizeidirektion Kärnten
  • hochgeladen von Kristina Orasche

VÖLKERMARKT. Gestern fand in den Räumlichkeiten der Landespolizeidirektion Kärnten die Prämierungsfeier zum Ideenwettbewerb Gemeinsam.Sicher mit einer Schule statt. Unter kärntenweit 26 teilnehmenden Schulklassen aller Schulstufen wurden aus drei Alterskategorien die jeweiligen Sieger ausgewählt.

Die Sieger

Die Preisverleihung wurde durch Landespolizeidirektorin Michaela Kohlweiß, Ge- meinsam.Sicher Bundeslandverantwortlicher Generalmajor Wolfgang Rauchegger, und dem amtsführenden Präsidenten des Kärntner Landesschulrats Rudolf Altersberger durchgeführt. Die Gewinner dieses Ideenwettbewerbes erhielten neben einer Urkunde je 500 Euro. Zusätzlich können die Gewinner am Bundesfinale in Wien teilnehmen. In der Alterskategorie 1. bis 4. Schulstufe gewann die Volksschule Obervellach. In der Alterskategorie 5. bis 8. Schulstufe ging die Neue Mittelschule Viktring als Sieger hervor.

"Aufklärung versus Coolness"

In der Alterskategorie 9. Schulstufe bis Matura ging der Sieg nach Völkermarkt. Die Polytechnische Schule konnte mit ihrem Projekt „Aufklärung versus Coolness“ den Sieg erringen.
Darin wurden die Schüler auf die bevorstehenden großen Lebensveränderungen wie Berufswahl, Eintritt ins Berufsleben sowie Eignungs- und Aufnahmeprüfungen vorbereitet. Weitere Themen waren die Abnabelung von den Eltern, die Auswirkungen altersentsprechenden Versuchungen wie Zigaretten, Alkohol und Drogen sowie die Konsequenzen bei Nichteinhaltung des Jugendschutzgesetzes.
Hierzu wurden unter anderem Workshops mit Sozialarbeitern, Mitarbeitern des Kuratoriums für Verkehrssicherheit, der Polizei Völkermarkt und der AUVA veranstaltet. Außerdem wurden Vorträge der AIDS Hilfe Klagenfurt, der Fahrschule Völkermarkt und des Amtes der Kärntner Landesregierung besucht.

Wachhhunde und Einsatzmittel

Im Anschluss an die Prämierungsfeier fand im Innenhof der Landespolizeidirektion eine Vorführung der Diensthunde statt. Dabei konnten die jungen Gäste hautnah erleben, wie folgsam ein waschechter Polizeidiensthund ist und was er alles können muss. Landeseinsatztrainer Kontrollinspektor Hans-Peter Wachter präsentierte den Schülern die Einsatzmittel der Polizei, welche auch in die Hand genommen und begutachtet werden durften. Zum Abschluss des Besuches gab es noch für jeden Schüler eine kleine Überraschung von der Kinderpolizei.

Über Gemeinsam.Sicher:

Zu den Zielen der Initiative Gemeinsam.sicher zählen die aktive Beteiligung von Bürgern aus den teilnehmenden Gemeinden und die Kommunikation auf Augenhöhe mit den Bürgern.

Die Menschen können sich als Sicherheitspartner mit sicherheitsrelevanten Problemstellungen – auch wenn sie nicht unmittelbar die Polizei alleine betreffen – direkt an ihren Sicherheitsbeauftragten in der Polizeiinspektion wenden.

Von Gemeinsam.sicher sollen letztlich Bürger und Polizei profitieren. Während sich die Bürger noch sicherer fühlen, soll sich die Aktion mittel- und langfristig auch positiv auf die Kriminalstatistik auswirken.

Autor:

Kristina Orasche aus Völkermarkt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen