07.06.2017, 13:58 Uhr

BEST startet mit Aktion 20.000

Sabine Wittmann, GF von BEST. (Foto: Abbilderei)

Arbeit ist kein Privileg, Arbeit ist ein Recht.

Ein Einkommen, von dem man leben kann, ist die Grundlage für ein menschenwürdiges Leben. Die Bundesregierung hat daher im neuen Arbeitsprogramm die Arbeitsmarktinitiative Aktion 20.000 beschlossen, die die Arbeitslosigkeit in Österreich nachhaltig verringern soll.

Die Aktion 20.000 ist die ambitionierteste Initiative seit Jahrzehnten und hat zum Ziel die Arbeitslosigkeit in der Gruppe der über 50-Jährigen langfristig zu halbieren. Die Bezirke Voitsberg und Deutschlandsberg starten bereits am 1. Juli als Pilotregionen.
Die BEST wird im Zuge der Aktion 20.000 das bereits bestehende, jedoch aufgrund von Ressourcenmangel, in den letzten Jahren stark vernachlässigte Dienstleistungsangebot „Sozialer Hilfsdienst“ für ältere, hilfsbedürftige und gehandicapte Personen verstärkt anbieten und in diesem Bereich somit ca. zehn neue Arbeitsplätze für LZBL Personen über 50 schaffen.

Es werden Einkaufs- und Botendienste, Begleitung bei Arztbesuchen und Spaziergängen sowie Hilfe bei der Erledigung von Behördenwegen, Hilfestellung bei der Essenszubereitung bzw. bei der Hausarbeit, Hilfe bei Friedhofsbesuchen, bei der Gartenarbeit und bei Reinigungsarbeiten zu einem sehr erschwinglichen Preis angeboten.

"Wir freuen uns, wenn viele neue Kunden unser Angebot der sozialen Hilfsdienste ab 1. Juli nutzen. Unser gesamtes Team steht für Preisanfragen, Angebotslegung und weitere Abwicklungsinformationen jederzeit gerne zur Verfügung. Informieren Sie sich auch auf unserer Homepage unter www.best-gesmbh.at", so BEST-GF Sabine Wittmann.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.