Leserbrief: Wenn die Dörfer zu Lärmhöllen werden

Wenn die Dörfer und Märkte des Waldviertels zu Lärmhöllen werden und die Raststätten entlang der Autobahnen vergleichsweise zu Oasen der Ruhe, wenn das Überqueren von Straßen zum Spießrutenlauf wird und die Gläser in der Kredenz grundlos zu scheppern beginnen, dann ist Erntezeit im Waldviertel, dann gilt uneingeschränkt das Recht des Stärkeren auf unseren Straßen.

Damit weine ich nicht etwa jener Zeit nach, als noch Ochsengespanne das Tempo in der Landwirtschaft angaben und nicht Ungetüme, die man heutzutage Traktoren nennt, sondern verweise nur darauf, dass man solche Zugmaschinen im verbauten Gebiet auch so fahren kann, dass Fußgänger nicht zum Freiwild werden. Kontrolliert müsste das allerdings werden, wie man heute PKW-Lenker mit der Radarpistole verfolgt. Ich erinnere nur an die Zeiten, als die Exekutive die Fahrer auffrisierter Mopeds mit aller Härte bestrafte.

Ein Mailüfterl war das jedoch im Vergleich zu den großen Traktoren, deren Lenker sich nicht selten selbst mit Kopfhörern vor dem Lärm schützen, den sie verursachen, wenn sie den Bleifuß nicht vom Gaspedal nehmen. Wie selbstverständlich muten sie diese Lärmbelastung aber ihren unbeteiligten Mitbürgern zu.

Autor:

Peter Zellinger aus Waidhofen/Thaya

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.