Waidhofen: Flüchtiger Häftling flog durch Verkehrskontrolle auf

Am Radweg klickten für einen 62-Jährigen Sieghartser die Handschellen.
  • Am Radweg klickten für einen 62-Jährigen Sieghartser die Handschellen.
  • Foto: Ammentorp/Fotolia.com
  • hochgeladen von Peter Zellinger

WAIDHOFEN. Am Mittwoch führten Polizisten eine Verkehrskontrolle bei einem 37-jährigen Lenker aus Wien durch. Die vermeintliche Routineangelegenheit entpuppte sich aber rasch als größerer Fall, denn die Kennzeichen am Fahrzeug des 37-Jährigen waren gestohlen. Aber nicht nur das: wie sich herausstellte war Karlheinz H. ein Strafgefangener auf der Flucht.

Der Mann hätte schon vor mehr als zwei Jahren vom Freigang in die Justizanstalt Sonnberg zurückkehren sollen. Karlheinz H. war zur Festnahme ausgeschrieben.

Durch umfangreiche Ermittlungen konnten die Polizisten eine Adresse im Bezirk Waidhofen als möglichen Aufenthaltsort eruieren.

Im Zuge einer Observation des Zielobjektes bzw eines Kontaktfahrzeuges wurde als neuer möglicher Aufenthaltsort des Flüchtigen Schwarzenau bekannt. Daraufhin starteten Beamte der Kriminalabteilung, Streifen aus Waidhofen und Schwarzenau sowie die Hundestreife aus Echsenbach einen Zugriff auf die ermittelte Wohnadresse in Schwarzenau. Karlheinz H. wurde dabei angetroffen und festgenommen.

Karlheinz H. wurde nach der Festnahme auf der PI Waidhofen zum Sachverhalt des Kennzeichendiebstahles und der missbräuchlichen Verwendung einvernommen und anschließend in die Justizanstalt Krems an der Donau eingeliefert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen