Die Eisbären sind Geschichte

Es gibt keine Eisbären mehr.....

....... zumindest nicht mehr in Waidhofen/Thaya.
Schweren Herzens musste der Vorstand der EHC Raika Waidhofen am 13. Juli 2018 diesen Beschluss zur Auflösung fassen, da ihm durch die Schließung der Kunsteislaufbahn durch die Gemeinde im Jahre 2012/13 die Grundlage für eine sinnhafte Vereinstätigkeit entzogen wurde.
Wir wurden ständig nur hingehalten, haben selbst neue Konzepte zur Revitalisierung des Platzes vorgelegt, welche wir in vielen Stunden intensiver Arbeit. inclusive Erstellung von Finanzierungsgutachten, Subventionsberechnungen, Förderungen und Sponsoring aufstellten. Wir haben diese eingereicht und vorgetragen, was allerdings den Zuständigen nicht einmal irgendeine kurze Stellungnahme wert war.
Ärgerliche und anstrengende leere Kilometer.....
Denn hier geht es nicht um Geld, sondern um die Prioritäten vorhandene Mittel einzusetzen.
Wer überzeugt ist, dass ein "oranges Mascherl" der Stadt mehr Image und Stellenwert einbringt, als eine Sportstätte, welche allen Bürgern , den Schülern des Bezirks sowie vielen Gästen und Besuchern zur Verfügung steht,
und wer für die Initiierung desselben und deren Folgekosten bereit ist, einen sechsstelligen Eurobetrag zur Verfügung zu stellen , der setzt nicht nachvollziehbare Schwerpunkte.

Ich bedanke mich bei allen Funktionären, Jugendwarten, Betreuern, Zeitnehmern, Spielern , Sponsoren und all den zahlreichen Helferleins für ihren unermüdlichen Einsatz und die tausenden unbezahlten Stunden, die ehrenamtlich zur Verfügung gestellt wurden.
Doch wo kein politischer Wille, da wird all dies leider zu erfolgloser Mühe.

Mit der Auflösung des EHC stirbt nicht nur die Möglichkeit für unsere Bürger einer wertvollen sportlichen Ertüchtigung nachzugehen,
sondern auch eine Gemeinschaft, in der eine Vielfalt von Menschen ungesehen ihrer Herkunft, ihres Berufs, ihres Alters und ihrer politischen Gesinnung an der Erreichung eines gemeinsam gesetzten Zieles mitgewirkt haben.
Eine wertvolle soziale Erfahrung im Dienste der Gesellschaft.
Mit ist bewusst: Leben ist oft auch Veränderung, hier eine äußerst unangenehme
in anderen Bereichen durchaus wünschenswert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen